Logbuch 2020



(zum Öffnen auf den roten Link klicken):

27.11. - Der Wellenritt

23.11. - Auflösung des Rätsels "Der Abstandsrechner"

14.11. - Momentaufnahme 



05. November 2020 - Wechselhaft im Oktober

Der Oktober zog alle Register. Sonnige Tage ließen die Elbufer in gelb-rot-grünen Farben erstrahlen, aber auch Wolkendecken, die kein Sonnenstrahl durchdringen konnte, tauchten Mitteldeutschland in schwermütiges Grau. Tagelange Regenschauer und heftige Herbststürme brachten zeitweise den Kanusport zum Erliegen. Als Geschenk erwies sich dennoch die Möglichkeit, das Abpaddeln nach Barby zu absolvieren, von welcher rege Gebrauch gemacht wurde. Die damit verbundene Hoffnung auf Rückkehr zur Normalität wurde leider schon zwei Wochen darauf mit einem zweiten "Lockdown" zunichte gemacht. Die Solopaddler nutzen jede sich bietende Gelegenheit und auch unsere Jugendlichen hielten am Training auf der Elbe fest, solange es ging. Für einen derart durchwachsenen Monat ist eine Bilanz von 1.016 km und 1.420 Elbi (rund 40 km mehr als im Vorjahr) ein stattliches Ergebnis.

Nicht ganz unschuldig daran ist unser neuer, alter Champion▸▸▸, der bei seiner täglichen Frühsportrunde mehr Kilometer abspult, als manch Anderer in einem Monat oder Jahr.  598 Elbi hatte er im Oktober auf dem Kerbholz. Die Junioren nutzten die verbliebenen Trainingseinheiten eifrig und steuerten 126 Elbi zum Ergebnis bei. Spitzenreiter und "Junior Champion Oktober" wurden Toni und Mary-Ann. Gratulation!

 

02. November 2020 - Aktuelles vom Vorstand

Das Kurzprotokoll der Vorstandssitzung vom 27.10.2020 ist ab sofort online (zu finden unter "Die  Mannschaft -> Kommandobrücke").

  

Der Ball der Wassersportler und das Eispaddeln

Leider hat sich der kleine Racker mit dem furchteinflößenden Namen SARS-CoV-2 wieder so stark vermehrt, dass als prophylaktische Maßnahme und aufgrund eines Beschlusses von allerhöchster Stelle der Wassersportlerball und das Eispaddeln im November abgesagt werden müssen.

Die Redaktion 

 


22. Oktober 2020 - Der Abstandsrechner

Liebe Schlaubis und Schlaubinen!

Die Pandemie schickt sich an, uns ein zweites Mal zu überollen. Täglich steigen die Infektionszahlen auf neue Rekordhöhen. Auch die schwärzesten Skeptiker werden sicher einsehen, dass ein paar Schutzmaßnahmen durchaus angebracht sind, bevor uns Ausgehverbote und Sperrstunden endgültig die Möglichkeit für das Betreiben unseres Freizeitsportes nehmen. Die einfachste Methode für den sicheren Umgang miteinander ist die Abstandswahrung. Dabei spielt ein Abstandsgebot von 1,5 Metern eine zentrale Rolle.  

Die aktuelle Situation inspirierte uns zu nachfolgender Rätselaufgabe:

 


20. Oktober 2020 - Septemberfreuden

Das Herbstpaddeln hat uns Hubert mit stimmungsvollen Bildern bereits schmackhaft gemacht. Dass er mit diesem guten Geschmack nicht allein dasteht, zeigen die rege Beteiligung und die Kilometerzahlen im September.  Obwohl die traditionell gut besuchte Muldefahrt wettertechnisch sprichwörtlich den Bach runter gegangen ist, summierten sich die Kilometer insgesamt auf  1.813. Eine kollektive Spreewaldfahrt und die Ausfahrt nach Leipzig konnten die Lücke teilweise schließen. 2.661 Elbi akkumulierten sich auf diese Weise. 609 Elbi fielen dabei dem September-Champion zu ▸▸▸.

Unsere Jugendgruppe hat im September das Training fleißig und konsequent fortgesetz. Die meisten Elbis (30) sammelte Chantale ein, gefolgt von Toni, Jannis, Franz, Karl und Vincent (jeweils 27). Herzliche Glückwünsche dem Junior-Champion.

 

20. Oktober 2020 - Abpaddeln 2020

Steht im Oktober das Abpaddeln an, ist die bange Frage nach dem Wetter nicht unberechtigt. Seit Tagen hatte es gegossen und die Prognosen für die Veranstaltung an diesen Sonnabend Vormittag, den 17.10., schwankten zwischen vielleicht möglich und nahezu ausgeschlossen. Ein dunkler Wolkenteppich empfing am Bootshaus die Optimisten und kurzzeitiger Nieselregen ließ düstere Vorahnungen keimen.  Weiterlesen ▸▸▸

 

13. Oktober 2020 - Herbstpaddeln

"Herbstpaddeln hat auch seine schönen Seiten", findet Hubert und teilt mit uns ein paar zauberhafte Momente vom Wetterumschwung zur Mittagszeit.  Weiterlesen ▸▸▸

 

10. Oktober 2020 - Unterstützung Aktion "Saubere Elbe"

Ein großes Dankeschön geht an Gero Mielczarek von der Concordia Versicherung in Aken. Er spendierte für unsere Aktion „Saubere Elbe“ Müllzangen, Müllbeutel und Beutel für Wegzehrung. Bei der Übergabe der Utensilien sicherte er ebenfalls Unterstützung bei der Anschaffung neuer Vereins-T-Shirts für unsere Jugendgruppe zu. Vielen lieben Dank dafür. 

Der Vorstand

 


08. Oktober 2020 - Modernisierung der Heizungsanlage im Bootshaus

Aus aktuellem Anlass findet ihr eine Mitteilung des Vorstandes zur Modernisierung der Heizungsanlage im Bootshaus unter Kommandobrücke/Berichte. Weiterlesen ▸▸▸

 

06. Oktober 2020 - Aktuelles vom Vorstand

Das Kurzprotokoll der Vorstandssitzung vom 06.10.2020 ist ab sofort online (zu finden unter "Die  Mannschaft -> Kommandobrücke").

  

Abpaddeln

Treffpunkt 11:00 Uhr am Bootshaus.

Mittagessen in Ronney "Zum Fährmann"

 

 

 


23. September 2020 - Einer von uns

In unserer Reihe "Einer von uns" stellen wir ab heute das neueste und jüngste (ever) Vorstandsmitglied des Vereins vor.  Das Interview mit Philipp Niehoff über Werdegang, Verantwortung und Ziele  ist nachzulesen  unter Mannschaft.   zum Interview ▸▸▸

 

22. September 2020 - Spreewaldfahrt 2020

Der Spreewald ist das Mekka der Kanuten. Davon konnten sich einige unserer Mitglieder hautnah überzeugen bei einem Ausflug  ins Spreedelta.Weiterlesen ▸▸▸

 

Muldefahrt

Abfahrt 8:30 Uhr am Bootshaus.

Verpflegung: bei „Mati“ in Dessau

 

Laden der Boote: am Samstag, d. 26.09. um 9:00 Uhr.

 

 


13. September 2020 - Wanderfahrt Leipzig, zurück ins Leben

Wanderfahrten sind für einen Kanu-Wander-Verein Herz und Rückgrat seiner Existenz. Nach Monaten individueller Ersatzaktivitäten ist der Verein nun aus dem künstlichen Corona-Koma geholt worden. Die erste planmäßige Wanderung führte uns in eines der attraktivsten Paddelreviere der Umgebung - auf die Weiße Elster mitten in die Metropole Leipzig. Ein frischer Eindruck vom Comeback durch Mathias ▸▸▸

 

11. September 2020 - Paddeln im August ungebremst

Auch der August bot rein wettertechnisch zahlreiche Möglichkeiten, unserem Hobby nachzugehen. Diese wurden reichlich genutzt, ganz gleich ob auf der Elbe daheim oder auf Fließ- und Stehgewässern im Urlaub. 

Mit über 1.000 km reicherten Hagen Reinicke und Familie Schröder bei ihrem Trip nach Gorleben das Monatsfahrtenkonto an. Ausflüge zu den Mecklenburgischen Seen an der Fleeter Mühle, auf die Elde und den Plauer See, auf die Recknitz und den Saater Bodden ließen den Kilometerzähler fröhlich ticken. Aber auch an unserem Elbabschnitt hielten wir die Füße und Arme nicht still. Hubert, Rudi, Alfred, Harry und Hartmut sind die fleißigen Dauerpaddler unter den Erwachsenen. Unsere Jugendgruppe ist ebenfalls ein eifriger Meilensammler. 366 Kilometer allein beim Trainingslager sind eine stolze Bilanz. Insgesamt summierte sich die Kilometerzahl im August wieder auf über 3.000 km: 3.101 km, um genau zu sein. Auch wenn Hubert mit 491 km (736,5 Elbi) weiter einsam weit vor dem Hauptfeld paddelt, gibt es immerhin ganze neun Mitglieder, die es über die 100 bzw. 200 km-Monatsmarke geschafft haben. Hut ab vor dieser Leistung! Der alte Champion bleit der Neue. Das muss wohl nicht mehr betont werden. ▸▸▸

Die Jugendgruppe, wie bereits erwähnt, hat sich gut eingebracht. Der Elbeurlaub von Mary-Ann plus ihre Trainingseinheiten, einschließlich Trainingslager, bescherten ihr 241km (244 Elbi) und damit Platz 1 unter den Junioren. Es berechtigt zum Tragen des Titels "Junior-Champion August". Ganz ohne Urlaubsfahrt absolvierten Sebastian B. 42 km (50 Elbi) und  Chantale und Lasse je 32 km (39 Elbi). Herzlichen Glückwunsch.

 

Wanderfahrt Leipzig

Abfahrt 9:00 Uhr am Bootshaus.

Verpflegung: im Restaurant Schrebers.

 

 

 

 


09. September 2020 - Trainingslager Jugendgruppe

Neigen sich die Schulferien dem Ende zu, wird im Kanuclub noch mal richtig Gas gegeben. Das Trainingslager der Kanuten (21. - 23.08.2020) ist ein jährliches Highlight der Saison. Bei Temperaturen nah der Schmerzgrenze  stand neben dem Paddeln und mächtig viel Spaß Abkühlung ganz oben auf der Agenda. Da kam jedes Wasser recht: Elbe, Freibad oder auch die Dusche aus dem Feuerwehrschlauch.

Die Übungsleiter sind zufrieden und unser Sportler-Nachwuchs  ist begeistert. Mika Kleske und Joan Helmer reflektieren das aufregende Wochenende.

 

08. September 2020 - Ehrungen

Anlässlich der Jahreshauptversammlung am 06.09.2020 wurde zweien unserer Clubmitglieder eine besondere Ehrung zu teil. Günter Rudorff wurde für seinen unermüdlichen Dauereinsatz als Sommerplatzwart im Corona-Jahr geehrt. 

Marko Helmer wurde der Ehrenwimpel des Kreissportbundes Anhalt-Bitterfeld e.V. für seine Leistungen als Übungsleiter der Jugendgruppe überreicht. Ein großes Dankeschön auch seitens des Vorstandes und aller Mitglieder.

 


08. September 2020 - Aktuelles vom Vorstand

Das Kurzprotokoll der Vorstandssitzung vom 01.09.2020 ist ab sofort online (zu finden unter "Die  Mannschaft -> Kommandobrücke").

  

Jahreshauptversammlung

 

Beginn: 15:00 Uhr

 

 


11. August 2020 - Juli - Fremde Gezeiten

Der Juli ist traditionsgemäß der kilometerreichste Sportmonat unseres Vereins. Das Wetter stimmt meistens, der Urlaub gestattet Sonderfahrten und fremde Gezeiten ziehen uns magisch in ihren Bann. Allen voran trug unser C9, mit neun wackeren Recken besetzt, die rot-weißen Farben des Vereins in die Welt. Auf ihrer Sommertour wurden allein der Havel zwischen Berlin und Havelberg summarisch 1.566 Kilometer abgerungen. Auch das Spreewaldlabyrinth in Brandenburg, der Labus- und der Gobenowsee in Mecklenburg waren gern genutzte Paddelreviere. Selbst das Rauschen des Meeres in Vorpommern hat einen der Unseren zu einer "See"reise im Einer verführt. 1.887 km sind so ins Fahrtenbuch geflossen. Doch nicht nur in der Ferne fanden wir das Paddelglück. Vor der eigenen Haustür wurden darüber hinaus 1.234 Kilometer absolviert. Damit sind wir am Monatsende bei 3.121 km gelandet, 417 km mehr als im Juli des vergangenen Jahres. Sicher nicht ganz unschuldig an dieser Bilanz ist die Einzelleistung von Hubert Meyer, der mit 534 Kilometern und 801 Elbis der Konkurrenz (Alfred 375 km; Hartmut 372 km) meilenweit davonfuhr. Er belegt verdient einen Dauerplatz an der Tafel der Besten ▸▸▸

Unsere Jugendgruppe nutzte trotz Ferien häufig die Gelegenheit zum Trainieren und zum Baden. Ein Kanuausflug mit Mama oder Papa im Biosphärenreservat "Mittlere Elbe" ist ebenfalls immer ein schönes Erlebnis. Das dachte sich vermutlich auch Lisa Conrad und sammelte eifrig 48 Elbekilometer bzw. 72 Elbis. Es reichte für Platz 1 unter den Junioren und den Titel "Junior-Champion Juli". Henriette (39 Elbi) und Charlotte Worms (30 Elbi) nutzten intensiv den Spreewaldurlaub und erreichten die Plätze 2 und 3. Applaus! 

 

02. August 2020 - Hinweis für Handy-Nutzer

Denjenigen, die unsere Seite mit dem Handy lesen, empfehlen wir, die "Klassische Ansicht" einzuschalten. Diese Möglichkeit findet man am Ende einer beliebigen geöffneten Seite unserer Website. Die klassische Ansicht bringt sämtliche Navigationsmöglichkeiten der Website zum Vorschein und ermöglich Einsicht in alle Verzeichnisse und Unterseiten.

Viel Spaß beim Lesen wünscht die Redaktion. 

 

24. Juli 2020 - Sommer, Sonne, Wildschweinbraten

Feiern ist auch unter erschwerten Bedingungen möglich, wenn man es gut plant und organisiert. Das bewiesen die Akener Kanuten beim Sommerfest am Bootshaus. Separate Sitzgrüppchen, Abstandswahrung, wo möglich, Zusammenarbeit, wenn nötig und ein Maximum an Hygieneregeln machten es möglich, das beliebte Sommerfest trotz aller Widrigkeiten durchzuführen. Schon der Aufbaueinsatz war gut besucht und in Rekordzeit wieder abgeschlossen. 77 Teilnehmer, so viele wie auch in normalen Jahren, zeigen eindeutig, welch hohen Stellenwert diese Veranstaltung genießt. Eindrücke von den morgentlichen Vorbereitungen bis zum abendlichen Finale findet ihr im Fotoalbum ▸▸▸.

 

22. Juli 2020 - "Stadt Aken" auf Sommertour

Diesjährige Tour begann am 01. Juli in Berlin-Spandau und endete am 07. Juli in Havelberg.  Weiterlesen ▸▸▸

 

17. Juli 2020 - Sonnenhunger im Juni

Der Statistik nach war der Juni der Monat mit der 2020 bislang zweithöchsten Sonnenscheindauer in Sachsen-Anhalt. Auf 230 Stunden summierte sich Zeit des Erscheinens unseres Fixsterns. Sonniger war es nur im April, der allerdings durch die Pandemie ziemlich eingetrübt daher kam. Die sonnenfreundliche Bilanz schlug sich sofort in der Kilometerleistung nieder. Mit 1.789 Vereins-Kilometern wurde das Maiergebnis um mehr als 200 Kilometer übertroffen. Beachtlich waren auch die Einzelleistungen. Mit Hubert Meyer haben wir einen Dauerchampion, der seit Jahresbeginn mit fast täglicher Konstanz die Bestenliste anführt. Er ist unser Lasse Virèn des Kanusports. Seine 458 km im Juni waren wieder nicht zu überbieten. Das bescherte ihm 687 Elbi's ▸▸▸

Im Schatten dieses großartigen Ergebnisses möchten wir auf zwei weitere Sportler unter uns verweisen, die sich in anderen Disziplinen auszeichneten. Zu nennen wäre da zum Einen eine super Tagesleistung von Thomas Fischer von 55 km (Aken-Pretzin-Aken) und zum Anderen 21 Trainingseinsätze im Juni als Jugend-Übungsleiter von Marko Helmer. Auch das sollte uns einen Applaus wert sein.

Bei den Jugendlichen und Kindern ist Sebastian Berger im Juni 32 Kilometer weit gepaddelt und hat sich damit erstmals als Junior-Champ etabliert. Toni Oschmann und Tom Luca Blazaitis folgen auf den Plätzen 2 und 3. Gratulation für die Leistungsträger.

Bleibt zu hoffen, dass alle Aktiven vom Sonnenbrand verschont geblieben sind.

 

Sommerfest am Bootshaus

Beginn: 18:00 Uhr

 

Helfer willkommen für:

Arbeitseinsatz zum Aufbau um 9:00 Uhr

 

 


15. Juli 2020 - Rügenrund - Reichlich Wasser unter'm Kiel

Meine diesjährig geplante Donautour war ein Opfer von Covid-19 geworden. Die Organisatoren der „Tour International Danubien“ mußten die Traditionsveranstaltung absagen. Auf eigene Faust durchs Corona-Land Bayern zu paddeln, schien keine verlockende Alternative zu sein. Also erinnerte ich mich meiner Wurzeln und richtete den Blick nach Norden. Vorpommern hat viele Fischköppe, aber nur wenig (Corona)Viren. Außerdem lastete noch die Pleite des letzten Jahres mit der aus Wassermangel abgebrochenen Saalefahrt auf mir. Eine Rügenumrundung mit dem Kajak drängte sich daher förmlich auf. Von Wassermangel in der Ostsee hatte ich bislang nichts gehört. Weiterlesen ▸▸▸ 

 

09. Juli 2020 - Im Land der tausend Seen

Mecklenburg ist das Land der tausend Seen und eines der schönsten Wassersportgebiete in Europa. Über Pfingsten hatte Reiner Liebmann die Muße, Zeit und Gelegenheit, einige der vielen landschaftlichen Perlen zu entdecken und zu erleben. Mit stets bereiter Kamera im Anschlag, so wie wir ihn kennen, hat er seine Eindrücke festgehalten und nun in einer neuen Bildgeschichte für uns erlebbar gemacht. Schauen wir doch einmal selbst ▸▸▸

 

08. Juli 2020 - Aktuelles vom Vorstand

Das Kurzprotokoll der Vorstandssitzung vom 07.07.2020 ist ab sofort online (zu finden unter "Die  Mannschaft -> Kommandobrücke").

  

06. Juli 2020 - Aktuelles vom Vorstand

Das Kurzprotokoll der Vorstandssitzung vom 09.06.2020 ist ab sofort online (zu finden unter "Die  Mannschaft -> Kommandobrücke").

  

23. Juni 2020 - Umbau in der Bootshalle

Der Umbau der Bootshalle war seit langem geplant. Platz für neue Boote wurde dringend gebraucht. Über unseren Sportfreund Alfred Hädicke wurde das Material geordert und beschafft. Dann kam Corona und der Umbau erst einmal zum Erliegen. Weiterlesen ▸▸▸

 

19. Juni 2020 - Umweltforscher besuchen den Kanuclub Aken

Auf ihrem Weg von Dresden nach Hamburg machte die ALDEBARAN, ein Forschungsschiff auf den Spuren des Mikro-Plastik in der Elbe, bei uns in Aken fest. Unsere jungen Kanuten bekamen die Möglichkeit, vom Skipper in die Aufgaben der Forscher und den Zweck der Expedition eingeführt zu werden und konnten obendrein das Arbeitsschiff live in Augenschein nehmen. Weiterlesen ▸▸▸

 

11. Juni 2020 - Maiwellen

Nach zwei Monaten Paddelstau brach sich im Mai die Flut Bahn trotz ausgefallener und abgesagter Vereinsfahrten wie die "Berg- und Tal-Fahrt", die "Elster-Elbe-Fahrt" oder auch die geführte Wanderfahrt.

Schon Himmelfahrt wurde in Kleingruppen genutzt und Pfingsten ließ auch wettertechnisch die Herzer der Kanuten höher schlagen. Außerdem setzte wieder der Trainingsbetrieb der Jugendgruppe ein. An Niedrigpegel sind wir mittlerweile ebenfalls gewöhnt. Letztlich schlug das Engagement der Kanuten wieder hohe Wellen in der Paddelstatistik. In der Summe addierten sich die gepaddelten Kilometer im Mai auf 1.576. Als Paddler des Monats unter den Erwachsenen begrüßen wir abermals Hubert Meyer, der auf und ab mit beachtlichen und konstanten Sololeistungen 436 km einfuhr und deshalb 654 Elbi erntete. Es stellt sich allmählich die Frage, was unser Vorjahreschampion darauf erwidern möchte. 

Unter den Jugendlichen war es im Mai Paul Alexander Jörß, der mit 22 km und 33 Elbi der restlichen Gruppe davon fuhr. Damit ist er neuer Junior-Champion Mai. Den Siegern ein kräftiges Sport frei! 

 

05. Juni 2020 - Ein Kessel Buntes zu Pfingsten

Zu Pfingsten gab es kein Halten mehr. Von der Quarantäne-Leine gelassen schwärmten wir aus in alle Himmelsrichtungen, immer das Faltboot im Gepäck oder den Bootswagen im Schlepptau. Und so bot sich zu Pfingsten allen Aktiven ein buntes Programm an Erlebnissen und Eindrücken, die vermutlich noch lange nachwirken werden. Weiterlesen ▸▸▸

 

04. Juni 2020 - Hinweis für Handy-Nutzer

Denjenigen, die unsere Seite mit dem Handy lesen, empfehlen wir, die "Klassische Ansicht" einzuschalten. Diese Möglichkeit findet man am Ende einer beliebigen geöffneten Seite unserer Website. Die klassische Ansicht bringt sämtliche Navigationsmöglichkeiten der Website zum Vorschein und ermöglich Einsicht in alle Verzeichnisse und Unterseiten.

Viel Spaß beim Lesen wünscht die Redaktion. 

 

29. Mai 2020 - Afrika - Paddeln auf dem Sambesi

Wie wir aus zuverlässiger Quelle erfuhren, bereitet sich ein Sportfreund unseres Nachbarvereins, des Ruderclubs Aken, darauf vor, in Afrika auf dem Sambesi zu paddeln. Dies ist sicherlich spannend und aufregend, trieb uns jedoch auch ein paar Sorgenfalten ins Gesicht. Daher möchten wir dem glücklichen Wassersportler hier ein paar Zeilen mit auf den Weg geben.

 

24. Mai 2020 - Kleider machen Leute ...

Nach knapp 4 Jahren Pause besteht wieder die Möglichkeit, neue, schicke Vereinstracht zu erwerben.

Unser Franz hat nach neuen T-Shirts mit Vereinslogo Aussschau gehalten und man möchte gerne eine Bestellung auslösen, sobald der Bedarf geklärt ist. Ein Muster des Shirts liegt vor und ist nebenan dargestellt. Beim Material des kurzärmligen Shirts handelt sich um 100% Baumwolle. Der Preis beträgt 22 Euro pro Stück. Größere Stückzahlen bieten Raum für Preisnachlässe. Das Shirt gibt es in den Größen S, M, L und XL.

Letzter Termin für die Bestellabgabe ist der 06.06.2020.

Übrigens: Wie das Shirt an Euch aussehen könnte, demonstriert Supermodel Mathias.

 


22. Mai 2020 - Grüppchenweise Himmelfahrt

Auf Himmelfahrt freue ich mich jedes Jahr besonders. Die Vereinsausfahrt von Roßlau nach Aken mit einem Imbiss-Stopp in Brambach verspricht immer ausgelassene Fröhlichkeit, Spaß und Bewegung auf dem Wasser und an Land entlang der Elbe. Die Senioren lassen gewöhnlich erstmals den Mannschaftsrenner "Stadt Aken" zu Wasser ... Weiterlesen ▸▸▸

 

17. Mai 2020 - Info zum Jugendtraining

Die Lockerungen der Corona-Beschränkungen machten es möglich. Weiterlesen unter Beschlüsse des Vorstandes. 

 

16. Mai 2020 - Das Überraschungskonzert

Geisterspiele in der Bundesliga vor leeren Tribünen. Videoauftritte im Internet anstatt tosendem Applaus in prall gefüllten Opernhäusern. Not macht bekanntlich erfinderisch. Nun ist die neue Form künstlerischen Schaffens auch bei uns Wassersportlern angekommen. Weiterlesen...

 

15. Mai 2020 - Der Wissenstest - Wissen nicht zu missen

Den Mutigen gehört die Welt! Fünfzehn Sportfreunde hatten sich an unserem kleinen Oster-Wissenstest beteiligt und sich tapfer durch die 30 Fragen gekämpft. Dauerleser der Webseite waren klar im Vorteil, denn viele Antworten konnte man den zahlreichen Artikeln und dem "Kanuten-ABC" entnehmen.

Die Mehrzahl der Teilnehmer war gut gerüstet und kann jetzt mit Stolz den Titel "Laureat des bronzenen, silbernen oder gar goldenen Elbi" tragen... Weiterlesen in der Rätselbucht ...

 


08. Mai 2020 - Freigabe Bootshaus

Hallo Sportfreunde,

heute ist uns die Freigabe des Bootshauses zum Betreiben des Paddelns wieder erteilt worden.

Bitte befolgt die Voraussetzungen:

  1. Haltet Abstand untereinander (1,5m).
  2. Paddelt mit max. 5 Personen.
  3. Desinfiziert die Sportgeräte (Paddel, Boote, Westen etc.). Desinfektionsspray wird im Bootshaus zur Verfügung stehen!
  4. Umkleiden und duschen solltet ihr zu Hause.
  5. Die Gemeinschaftsräume bleiben weiterhin geschlossen.
  6. Risikogruppen sollten nicht gefährdet werden.
  7. Zuschauer sind nicht erlaubt.

Sollten Fragen oder Anregungen eurerseits bestehen, steht euch der Vorstand (Jens, Ralf, Roger, Martin und Thomas) gerne zur Verfügung. Genießt wieder unsere schöne Umgebung.

Der Vorstand

 

05. Mai 2020 - April - Sternstunde der Solisten

Das Orchester schwieg. Das Ensemble übte sich in verordneter Abstinenz. Anpaddeln, LKV-Start, Osterfeuer - alles abgesagt aus gutem Grund. Trotzdem stand das Sportleben nicht still. Sportliche Betätigung als Soloveranstaltung war im April in allen Bundesländern erlaubt. Dieses Privileg nutzten vor allem die Solisten im Verein. Seit der ersten Lockerungsstufe bei den Ausgangsbeschränkungen ergoss sich eine wahre Flut an Paddel- Kilometern ins Fahrtenbuch. Diese summierten sich auf  649 und umgerechnet 927 Elbis. In Anbetracht der derzeit schwierigen Situation ist das ein beachtliches Ergebnis. Sinkende Infektionszahlen deutschlandweit lassen hoffen, dass auch wir Akener Kanuten bald wieder gemeinsam unterwegs sein können.

 

05. Mai 2020 - Die Rückkehr der Wasserratten

Ein Alternativkonzept zu Vereinsabenden und organisierten Gemeinschaftsausfahrten ist das Solopaddeln. Es passt hervorragend in die Antivirenstrategie von Bund und Ländern und hat auch sonst noch einiges mehr zu bieten. Was und wieviel mehr beschreibt der Beitrag "Die Rückkehr der Wasserratten" auf Speakers Corner.

 

10. April 2020 - Oster-Wissenstest

Das Bootshaus ist verwaist, das Fahrtenbuch in Schockstarre. Kein Anpaddeln, kein Osterfeuer. Die Pandemie hat unser fröhliches Vereinsleben lahm gelegt. Aus gutem Grund sind Kanutouren und Vereinsausfahrten nicht möglich, trotz herrlichen Paddelwetters. Die Sportfreunde halten sich an die geltenden Ausnahmeregeln. Auch wenn's schwer fällt.

Da man zur Zeit nicht praktisch paddeln kann, so bietet es sich förmlich an, sich in dieser Zeit der Theorie zu widmen. Deshalb laden wir Euch ein, in einem Test Euer Wissen rund um unseren Sport und unseren Verein zu überprüfen. Und ev. lernt man ja noch etwas dazu?! Den Besten winkt der Elbi-Wasserwanderer-Ehrentitel in den Stufen Bronze, Silber und Gold.

Die Redaktion 

 


31. März 2020 - Märzaufschwung mit abruptem Ende

Wettertechnisch gesehen hätte sich so einiges erreichen lassen. Bis Monatsmitte waren bereits 352 Kilometer erpaddelt, Tendenz steigend, als das Betretungsverbot für Bootshaus und -halle infolge der Pandemie-Vorsorge dem Freizeitsport ein abruptes Ende bereitete. Das Anpaddeln entfiel. Angesichts immer noch steigender Corona-Infektionszahlen war dieser radikale Schritt im Nachhinein betrachtet völlig gerechtfertigt. Da zur Zeit kein regulärer Sportbetrieb mehr möglich ist, wollen wir auch die Aktion "Paddler des Monats" vorerst einstellen. Wir drücken allen Sportfreunden die Daumen, dass sie gesund und unbeschadet diese gefährliche Zeit durchstehen und hoffen, dass wir schon bald wieder gemeinsam die Paddel in die Hand nehmen können.

 

17.03.2020 - Der Vorstand informiert

Aufgrund der Verordnung der Landesregierung vom 17.03.2020 "Zur Eindämmung des Coronavirus" ist unser Bootshaus ab sofort gesperrt.

Der Vorstand  

 


LKV Anpaddeln

Aufgrund der derzeitigen Lage wurde das

LKV-Anpaddeln am 04.04.2020 abgesagt.

Der Vorstand  

 


15. März 2020 - Das Telefonat

Deutschlandweit kommt das gesellschaftliche Leben ins Stocken. Schulen und Kitas werden geschlossen, Sozialkontakte auf ein Minimum reduziert, Versammlungen und Veranstaltungen abgesagt, unsere Jahreshauptversammlung wurde verschoben und das Anpaddeln mit einem großen Fragezeichen versehen.  Die Pandemie stellt unser Land, Europa und die Welt vor einen Stresstest. Die Nachrichten ähneln einer Kriegsberichterstattung und täglich wächst die Unsicherheit und die Angst vor der Ansteckung mit einem Erreger, der mit bloßem Auge noch nicht einmal zu sehen ist. Dabei werden wir Kanuten bei unserem Sport bisweilen mit sehr viel größeren, buchstäblich tonnenschweren Gefahren konfrontiert. Von einer solchen Situation berichtet eine Geschichte, die mir im vergangenen Frühling widerfahren ist. Sie nahm ihren Anfang mit einem simplen Klingelton.

 

Jahreshauptversammlung

Aufgrund der aktuellen Situation wird die JHV auf unbestimmte Zeit verschoben.

Der Vorstand 

 


08. März 2020 - Jugendtraining 2020 im C9 "Stadt Aken"

Auf der letztjährigen Hauptversammlung herrschte allgemeiner Konsens darüber, den C9 "Stadt Aken" stärker in die Jugendarbeit einzubeziehen, um den Fortbestand unseres Traditionsbootes generationenübergreifend sicher zu stellen. Weiterlesen...

 

05. März 2020 - Februar - verregnet und vom Winde verweht!?

Die Bedingungen für unseren Lieblingssport waren im Februar zeitweise mehr als ungünstig. Trotz milder Temperaturen gaben sich Sturmtiefs und regenschwangere Tiefdruckgebiete über Anhalt die Klinke in die Hand. Winterpaddler nutzten dennoch die verbliebenen Schönwetternischen. Im Vergleich zum Vormonat wurden daher "nur" 282 Kilometer eingefahren. Unser neuer Champion brachte es immerhin auf 144 und erstritt sich 216 Elbis. So konnte er seinen Titel verteidigen. Herzliche Glückwünsche, Mister Februar! 

 

04. März 2020 - Hinweis für Handy-Nutzer

Denjenigen, die unsere Seite mit dem Handy lesen, empfehlen wir, die "Klassische Ansicht" einzuschalten. Diese Möglichkeit findet man am Ende einer beliebigen geöffneten Seite unserer Website. Die klassische Ansicht bringt sämtliche Navigationsmöglichkeiten der Website zum Vorschein und ermöglich Einsicht in alle Verzeichnisse und Unterseiten.

Viel Spaß beim Lesen wünscht die Redaktion 

 

Harzwanderung Teufelsmauer

Beginn: 09:00 Uhr

Start ab Bootshaus: 07:30 Uhr

Treffpunkt am Parkplatz "Sportplatz Timmenrode" 

 

 


18. Februar 2020 - Aktuelles vom Vorstand

Das Kurzprotokoll der Vorstandssitzung vom 11.02.2020 ist ab sofort online (zu finden unter "Die  Mannschaft -> Kommandobrücke").

  

17. Februar 2020 - Dzień dobry, Polska!

Martin Schurz, Akener Urgestein und unser "Vorposten in Weimar",  hat sich auf den Weg nach Osten begeben, um die Wisła, die Weichsel, zu befahren. Ausgestattet mit einem RZ85 und einer gehörigen Portion Durchhaltevermögen trotzte er drei Wochen lang den Winden, Wellen und wilden Tieren und erlebte wunderbare und sonderbare Begegnungen. Dies hat er für uns niedergeschrieben in einer Art Kurzroman, den wir in drei Folgen auszugsweise präsentieren möchten. Für Diejenigen, die sich den vollständigen Bericht mit zahlreichen Hintergrundinformationen und landeskundlichen Erläuterungen gönnen wollen, bieten wir am Ende das Manuskript zum Download an. Norden wir unseren Kompass neu und folgen Martin nach Warschau!

 

02. Februar 2020 - Kanuten ohne Winterschlaf - Elbi's ab Januar

Ein milder Januar gestattete den Winterpaddlern, ihrem Hobby ungebremst durch Eis und Schnee nachzugehen. So sind denn auch zahlreiche Kilometer auf der Elbe absolviert worden, die sich zu einem Gesamtergebnis von 670 zusammenfassen lassen.

Im Januar hat sich wieder unser Shooting Star besonders hervorgetan und 462 von insgesamt 1.005 Elbi eingefahren. Damit kann er als Erster im neuen Jahr an der Tafel der Besten Platz nehmen und er darf den stolzen Titel „Mister Januar 2020“ tragen. Es handelt sich um unseren Sportfreund … 

 

01. Februar 2020 - Wir haben uns entschieden

Das Bild des Jahres 2019 wurde gewählt.

 

30. Januar 2020 - Aktuelles vom Vorstand

Das Kurzprotokoll der Vorstandssitzung vom 07.01.2020 ist ab sofort online (zu finden unter "Die  Mannschaft -> Kommandobrücke").

  

28. Januar 2020 - Jugendweihnachtsfeier 2019

Am 20.12.2019 hatten wir unsere Jugendweihnachtsfeier beim Schützenverein in Aken... Weiterlesen...

 

Arbeitseinsatz

Beginn: 15:00 Uhr am Bootshaus

Verwerten von Pappelkleinholz und Säuberung der Dachrinne.

Der Vorstand  

 


20. Januar 2020 - Tiefenlot und Pappeltot

In seiner neuesten Geschichte hat Reiner Lot- und Fällarbeiten am Bootshaus dokumentiert. Die aktuellen Bilder und Texte in lyrischer Form geben eine Vorstellung, worum es beim anstehenden Arbeitseinsatz u.a. gehen wird. Die ersten Reaktionen auf den Aufruf sind ermutigend. Greifen wir uns also Harke, Besen und Schaufel und legen wir los.

16. Januar 2020 - Bild des Jahres 2019 gesucht

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Gäste,

traditionsgemäß suchen wir auch diesmal das beste Bild des vergangenen Jahres und laden alle ein, sich an der Auswahl zu beteiligen. Wir akzeptieren ausschließlich schriftliche Wortmeldungen per E-Mail, Flaschenpost, Brief, Telegramm, Spickzettel, Schmierzettel, etc. Nicht verwertbar sind Zurufe, Einflüstern und Buschfunk.

Einsendeschluss ist der 31.01.2020.  

 

12. Januar 2020 - Erste Hilfe - Eine Lehrstunde über die Haltbarkeitsdauer des Wissens

Wer in den 50er, 60er oder 70er Jahren die Schulbank drückte, der weiß es genau. Vieles von den einstigen damaligen "eisernen Wahrheiten" ist nicht mehr gültig oder schlichtweg falsch. Neue Erkenntnisse machten auch vor den "Erste-Hilfe"-Regeln nicht halt. Ein Wunder, wie Unfallopfer im 20. Jahrhundert trotz Erster Hilfe diese überlebt haben. Und darum war man gut beraten, am gestrigen Sonnabend an dem angebotenen Auffrischungskurs in Sachen Ersthilfe teilzunehmen. Nach dieser profunden Auffrischungskur stehen die Teilnehmer zumindest eine Weile lang nicht mehr vor der Frage: Was nun? Was tun?

  

Erste Hilfe Schulung

Beginn: 15.30 Uhr

im Bootshaus 

 

 

 

 


09. Januar 2020 - Wir haben gezählt!

Wieder ist ein Jahr vorbei und die Auswertung des Vereins-Fahrtenbuches für 2019 steht an. Die Grafiken zeigen die Leistung des Vereins als Ganzes und die jedes Einzelnen, differenziert nach Altersklassen. Erfasst und dargestellt sind nur Fahrtenkilometer der Clubmitglieder. Gästeeinträge blieben unberücksichtigt. Haben wir Euch neugierig gemacht? Dann schlagt hier einmal nach.

  

07. Januar 2020 - Ein eisiger Sonntag

Viel Spaß mit Reiner's neuer Kurzgeschichte.

 

05. Januar 2020 - Silvester - mal sportlich, mal gemütlich

Der Jahreswechsel ließ sich auf verschiedene Weise zelebrieren. Man konnte sich den Laufkanuten anschließen und zum  Jahresabschluss noch mal richtig Gas geben oder gemütlich bei gutem Essen sanft in das neue Jahr hinein rutschen oder sogar beides.

Dem Ruf der Sportler war eine eingeschworene Gruppe Gleichgesinnter gefolgt und absolvierte den traditionellen Silvesterlauf um den Bürgersee. Hier finden sich die Eindrücke eines Wiederholungstäters. 

Die Senioren machten es sich im Bootshaus gemütlich und feierten in geselliger Runde. Karin gewährt ein paar Ansichten von diesem besonderen Abend des vergangenen Jahres.

 

02. Januar 2020 - Winterpaddler unter sich

Der Dezember hat die Zahl der aktiven Kanuten auf die wirklich "coolen" Typen schrumpfen lassen. So blieben in diesem Monat die Winterpaddler bei den absolvierten Kilometern weitgehend unter sich. Es sind derer nicht sehr viele, dass wir sie einmal namentlich aufzählen können: Hartmut, Alfred, Reiner, Rudi, Hubert, Mathias und Thomas F. Ihnen ist es zu danken, dass für Dezember 496 km Fahrtenleistung vorzuweisen sind; fast doppelt so viel als im gleichen Monat des vorhergehenden Jahres. Trotz niedriger Temperaturen ist um den letzten Platz an der Tafel der Besten ein heißer Kampf entbrannt. Den hat mit 156 km für sich entschieden unser Sportfreund ... 

Wir gratulieren zur persönlichen Bestleistung! 

 

01. Januar 2020 - Frohes Neues Jahr 

Die Neujahrspaddler 2020 Günther, Reiner und Hubert grüßen alle Mitglieder des KCA mit diesem Clip und wünschen ein gutes gemeinsames Wassersportjahr.

🛶⚓🙋🏼‍♂

 

 

 

 

 

 


01. Januar 2020 - Der Wunschzettel

Dank der unermüdlichen und hartnäckigen Suche unserer Rätselaktivisten Jens und Kirsten, Karl-Heinz und Birgit, Günter und Petra, Reiner und Karin konnten alle Manuskriptfragmente des gesuchten Wunschzettels wiedergefunden werden. So können wir noch pünktlich zum Jahresbeginn unsere Wünsche für das neue Jahr präsentieren.

 

 


WUNSCHZETTEL

Seit hundert Jahren oder mehr, vielleicht ist 's auch schon länger her,

man pflegt zu Weihnachten 'nen Brauch, und sicher ist, ihr kennt ihn auch.

 

Mit Wünschen füll'n wir an 'ne Liste, was nächstes Jahr sich ändern müsste

und hoffen, dass am Weihnachtstag, sich alles dies erfüllen mag.

 

Als Erstes tät 'ne kleine Flut dem Elbepegel einmal gut.

Es müsst' nicht wie bei Noah gießen. Buhnenslalom könnt' wieder man genießen.

 

Als Zweites auf dem Förderweg bekommen wir 'nen neuen Steg.

Ob sechszehn Meter oder drei, das wär uns letztlich einerlei.

 

Als Drittes tut sich ein Sponsor  zum Bootshaus-Ausbau stark hervor.

Mehr Dusche und mehr Klo wär Spitze durch kräftige Finanzenspritze.

 

Als Viertes könnt in künft'gen Tagen der Club mehr Weiblichkeit vertragen.

Gewinnen wird das Boot auf Dauer mehr Vorschub nur durch Frauenpower.

 

Punkt Fünf lässt trefflich sich umschreiben: Beim Jugend-Training reges Treiben.

"Stadt Aken", einmal ausprobiert, zum Favorit ist avanciert.

 

Als Sechstes wäre wirklich schön so manchen Sportfreund mal zu seh'n,

der uns als Mitglied ist gelistet und doch ein Schattendasein fristet.

 

Der siebte Wunsch fällt gar nicht schwer. Wir wünschten, dass bald Frühling wär',

dass uns're Kanus und Kanuten fröhlich trotzen Wind und Fluten,

 

dass zu Festen wir uns treffen Wildschwein, Fisch und Gulasch essen,

zum Geburtstag kräftig singen, öfter mal das Tanzbein schwingen.

 

dass gesund zur Stammtischrunde wir nur teilen frohe Kunde.

Dass wir trinken auf dein Wohl. So, jetzt ist der Zettel voll.

 

Ein frohes Neues Jahr wünscht allen Lesern der Vereins-Webseite 

Eure Redaktion :-)

 


01. Januar 2020 - Hinweis für Handy-Nutzer

Denjenigen, die unsere Seite mit dem Handy lesen, empfehlen wir, die "Klassische Ansicht" einzuschalten. Diese Möglichkeit findet man am Ende einer beliebigen geöffneten Seite unserer Website. Die klassische Ansicht bringt sämtliche Navigationsmöglichkeiten der Website zum Vorschein und ermöglich Einsicht in alle Verzeichnisse und Unterseiten.

Viel Spaß beim Lesen wünscht die Redaktion 


* Das Logbuch ist Tagebuch und Pinnwand zugleich. Hier werden neue Beiträge angekündigt und wichtige Informationen und Termine bekannt gegeben. Es empfiehlt sich also beim Besuch der Website, immer erst einmal einen Blick ins Logbuch zu werfen. Ein Logbuch ersetzt zwar keinen Mittwoch-Stammtisch, kann aber andere Sportfreunde auf aktuelle Termine oder Änderungen hinweisen sowie Gedächtnislücken wieder schließen.