Logbuch 2020

AKTUELL



31. März 2020 - Märzaufschwung mit abruptem Ende

Wettertechnisch gesehen hätte sich so einiges erreichen lassen. Bis Monatsmitte waren bereits 352 Kilometer erpaddelt, Tedenz steigend, als das Betretungsverbot für Bootshaus und -halle infolge der Pandemie-Vorsorge dem Freizeitsport ein abruptes Ende bereitete. Das Anpaddeln entfiel. Angesichts immer noch steigender Corona-Infektionszahlen war dieser radikale Schritt im Nachhinein betrachtet völlig gerechtfertigt. Da zur Zeit kein regulärer Sportbetrieb mehr möglich ist, wollen wir auch die Aktion "Paddler des Monats" vorerst einstellen. Wir drücken allen Sportfreunden die Daumen, dass sie gesund und unbeschadet diese gefährliche Zeit durchstehen und hoffen, dass wir schon bald wieder gemeinsam die Paddel in die Hand nehmen können.

 

17.03.2020 - Der Vorstand informiert

Aufgrund der Verordnung der Landesregierung vom 17.03.2020 "Zur Eindämmung des Coronavirus" ist unser Bootshaus ab sofort gesperrt.

Der Vorstand  

 


LKV Anpaddeln

Aufgrund der derzeitigen Lage wurde das

LKV-Anpaddeln am 04.04.2020 abgesagt.

Der Vorstand  

 


15. März 2020 - Das Telefonat

Deutschlandweit kommt das gesellschaftliche Leben ins Stocken. Schulen und Kitas werden geschlossen, Sozialkontakte auf ein Minimum reduziert, Versammlungen und Veranstaltungen abgesagt, unsere Jahreshauptversammlung wurde verschoben und das Anpaddeln mit einem großen Fragezeichen versehen.  Die Pandemie stellt unser Land, Europa und die Welt vor einen Stresstest. Die Nachrichten ähneln einer Kriegsberichterstattung und täglich wächst die Unsicherheit und die Angst vor der Ansteckung mit einem Erreger, der mit bloßem Auge noch nicht einmal zu sehen ist. Dabei werden wir Kanuten bei unserem Sport bisweilen mit sehr viel größeren, buchstäblich tonnenschweren Gefahren konfrontiert. Von einer solchen Situation berichtet eine Geschichte, die mir im vergangenen Frühling widerfahren ist. Sie nahm ihren Anfang mit einem simplen Klingelton.

 

Jahreshauptversammlung

Aufgrund der aktuellen Situation wird die JHV auf unbestimmte Zeit verschoben.

Der Vorstand 

 


08. März 2020 - Jugendtraining 2020 im C9 "Stadt Aken"

Auf der letztjährigen Hauptversammlung herrschte allgemeiner Konsens darüber, den C9 "Stadt Aken" stärker in die Jugendarbeit einzubeziehen, um den Fortbestand unseres Traditionsbootes generationenübergreifend sicher zu stellen. Weiterlesen...

 

05. März 2020 - Februar - verregnet und vom Winde verweht!?

Die Bedingungen für unseren Lieblingssport waren im Februar zeitweise mehr als ungünstig. Trotz milder Temperaturen gaben sich Sturmtiefs und regenschwangere Tiefdruckgebiete über Anhalt die Klinke in die Hand. Winterpaddler nutzten dennoch die verbliebenen Schönwetternischen. Im Vergleich zum Vormonat wurden daher "nur" 282 Kilometer eingefahren. Unser neuer Champion brachte es immerhin auf 144 und erstritt sich 216 Elbis. So konnte er seinen Titel verteidigen. Herzliche Glückwünsche, Mister Februar! 

 

04. März 2020 - Hinweis für Handy-Nutzer

Denjenigen, die unsere Seite mit dem Handy lesen, empfehlen wir, die "Klassische Ansicht" einzuschalten. Diese Möglichkeit findet man am Ende einer beliebigen geöffneten Seite unserer Website. Die klassische Ansicht bringt sämtliche Navigationsmöglichkeiten der Website zum Vorschein und ermöglich Einsicht in alle Verzeichnisse und Unterseiten.

Viel Spaß beim Lesen wünscht die Redaktion 

 

Harzwanderung Teufelsmauer

Beginn: 09:00 Uhr

Start ab Bootshaus: 07:30 Uhr

Treffpunkt am Parkplatz "Sportplatz Timmenrode"

Routenbeschreibung findet ihr hier!

 

 


18. Februar 2020 - Aktuelles vom Vorstand

Das Kurzprotokoll der Vorstandssitzung vom 11.02.2020 ist ab sofort online (zu finden unter "Die  Mannschaft -> Kommandobrücke").

  

17. Februar 2020 - Dzień dobry, Polska!

Martin Schurz, Akener Urgestein und unser "Vorposten in Weimar",  hat sich auf den Weg nach Osten begeben, um die Wisła, die Weichsel, zu befahren. Ausgestattet mit einem RZ85 und einer gehörigen Portion Durchhaltevermögen trotzte er drei Wochen lang den Winden, Wellen und wilden Tieren und erlebte wunderbare und sonderbare Begegnungen. Dies hat er für uns niedergeschrieben in einer Art Kurzroman, den wir in drei Folgen auszugsweise präsentieren möchten. Für Diejenigen, die sich den vollständigen Bericht mit zahlreichen Hintergrundinformationen und landeskundlichen Erläuterungen gönnen wollen, bieten wir am Ende das Manuskript zum Download an. Norden wir unseren Kompass neu und folgen Martin nach Warschau!

 

02. Februar 2020 - Kanuten ohne Winterschlaf - Elbi's ab Januar

Ein milder Januar gestattete den Winterpaddlern, ihrem Hobby ungebremst durch Eis und Schnee nachzugehen. So sind denn auch zahlreiche Kilometer auf der Elbe absolviert worden, die sich zu einem Gesamtergebnis von 670 zusammenfassen lassen.

Im Januar hat sich wieder unser Shooting Star besonders hervorgetan und 462 von insgesamt 1.005 Elbi eingefahren. Damit kann er als Erster im neuen Jahr an der Tafel der Besten Platz nehmen und er darf den stolzen Titel „Mister Januar 2020“ tragen. Es handelt sich um unseren Sportfreund … 

 

01. Februar 2020 - Wir haben uns entschieden

Das Bild des Jahres 2019 wurde gewählt.

 

30. Januar 2020 - Aktuelles vom Vorstand

Das Kurzprotokoll der Vorstandssitzung vom 07.01.2020 ist ab sofort online (zu finden unter "Die  Mannschaft -> Kommandobrücke").

  

28. Januar 2020 - Jugendweihnachtsfeier 2019

Am 20.12.2019 hatten wir unsere Jugendweihnachtsfeier beim Schützenverein in Aken... Weiterlesen...

 

Arbeitseinsatz

Beginn: 15:00 Uhr am Bootshaus

Verwerten von Pappelkleinholz und Säuberung der Dachrinne.

Der Vorstand  

 


20. Januar 2020 - Tiefenlot und Pappeltot

In seiner neuesten Geschichte hat Reiner Lot- und Fällarbeiten am Bootshaus dokumentiert. Die aktuellen Bilder und Texte in lyrischer Form geben eine Vorstellung, worum es beim anstehenden Arbeitseinsatz u.a. gehen wird. Die ersten Reaktionen auf den Aufruf sind ermutigend. Greifen wir uns also Harke, Besen und Schaufel und legen wir los.

16. Januar 2020 - Bild des Jahres 2019 gesucht

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Gäste,

traditionsgemäß suchen wir auch diesmal das beste Bild des vergangenen Jahres und laden alle ein, sich an der Auswahl zu beteiligen. Wir akzeptieren ausschließlich schriftliche Wortmeldungen per E-Mail, Flaschenpost, Brief, Telegramm, Spickzettel, Schmierzettel, etc. Nicht verwertbar sind Zurufe, Einflüstern und Buschfunk.

Einsendeschluss ist der 31.01.2020.  

 

12. Januar 2020 - Erste Hilfe - Eine Lehrstunde über die Haltbarkeitsdauer des Wissens

Wer in den 50er, 60er oder 70er Jahren die Schulbank drückte, der weiß es genau. Vieles von den einstigen damaligen "eisernen Wahrheiten" ist nicht mehr gültig oder schlichtweg falsch. Neue Erkenntnisse machten auch vor den "Erste-Hilfe"-Regeln nicht halt. Ein Wunder, wie Unfallopfer im 20. Jahrhundert trotz Erster Hilfe diese überlebt haben. Und darum war man gut beraten, am gestrigen Sonnabend an dem angebotenen Auffrischungskurs in Sachen Ersthilfe teilzunehmen. Nach dieser profunden Auffrischungskur stehen die Teilnehmer zumindest eine Weile lang nicht mehr vor der Frage: Was nun? Was tun?

  

Erste Hilfe Schulung

Beginn: 15.30 Uhr

im Bootshaus 

 

 

 

 


09. Januar 2020 - Wir haben gezählt!

Wieder ist ein Jahr vorbei und die Auswertung des Vereins-Fahrtenbuches für 2019 steht an. Die Grafiken zeigen die Leistung des Vereins als Ganzes und die jedes Einzelnen, differenziert nach Altersklassen. Erfasst und dargestellt sind nur Fahrtenkilometer der Clubmitglieder. Gästeeinträge blieben unberücksichtigt. Haben wir Euch neugierig gemacht? Dann schlagt hier einmal nach.

  

07. Januar 2020 - Ein eisiger Sonntag

Viel Spaß mit Reiner's neuer Kurzgeschichte.

 

05. Januar 2020 - Silvester - mal sportlich, mal gemütlich

Der Jahreswechsel ließ sich auf verschiedene Weise zelebrieren. Man konnte sich den Laufkanuten anschließen und zum  Jahresabschluss noch mal richtig Gas geben oder gemütlich bei gutem Essen sanft in das neue Jahr hinein rutschen oder sogar beides.

Dem Ruf der Sportler war eine eingeschworene Gruppe Gleichgesinnter gefolgt und absolvierte den traditionellen Silvesterlauf um den Bürgersee. Hier finden sich die Eindrücke eines Wiederholungstäters. 

Die Senioren machten es sich im Bootshaus gemütlich und feierten in geselliger Runde. Karin gewährt ein paar Ansichten von diesem besonderen Abend des vergangenen Jahres.

 

02. Januar 2020 - Winterpaddler unter sich

Der Dezember hat die Zahl der aktiven Kanuten auf die wirklich "coolen" Typen schrumpfen lassen. So blieben in diesem Monat die Winterpaddler bei den absolvierten Kilometern weitgehend unter sich. Es sind derer nicht sehr viele, dass wir sie einmal namentlich aufzählen können: Hartmut, Alfred, Reiner, Rudi, Hubert, Mathias und Thomas F. Ihnen ist es zu danken, dass für Dezember 496 km Fahrtenleistung vorzuweisen sind; fast doppelt so viel als im gleichen Monat des vorhergehenden Jahres. Trotz niedriger Temperaturen ist um den letzten Platz an der Tafel der Besten ein heißer Kampf entbrannt. Den hat mit 156 km für sich entschieden unser Sportfreund ... 

Wir gratulieren zur persönlichen Bestleistung! 

 

01. Januar 2020 - Frohes Neues Jahr 

Die Neujahrspaddler 2020 Günther, Reiner und Hubert grüßen alle Mitglieder des KCA mit diesem Clip und wünschen ein gutes gemeinsames Wassersportjahr.

🛶⚓🙋🏼‍♂

 

 

 

 

 

 


01. Januar 2020 - Der Wunschzettel

Dank der unermüdlichen und hartnäckigen Suche unserer Rätselaktivisten Jens und Kirsten, Karl-Heinz und Birgit, Günter und Petra, Reiner und Karin konnten alle Manuskriptfragmente des gesuchten Wunschzettels wiedergefunden werden. So können wir noch pünktlich zum Jahresbeginn unsere Wünsche für das neue Jahr präsentieren.

 

 


WUNSCHZETTEL

Seit hundert Jahren oder mehr, vielleicht ist 's auch schon länger her,

man pflegt zu Weihnachten 'nen Brauch, und sicher ist, ihr kennt ihn auch.

 

Mit Wünschen füll'n wir an 'ne Liste, was nächstes Jahr sich ändern müsste

und hoffen, dass am Weihnachtstag, sich alles dies erfüllen mag.

 

Als Erstes tät 'ne kleine Flut dem Elbepegel einmal gut.

Es müsst' nicht wie bei Noah gießen. Buhnenslalom könnt' wieder man genießen.

 

Als Zweites auf dem Förderweg bekommen wir 'nen neuen Steg.

Ob sechszehn Meter oder drei, das wär uns letztlich einerlei.

 

Als Drittes tut sich ein Sponsor  zum Bootshaus-Ausbau stark hervor.

Mehr Dusche und mehr Klo wär Spitze durch kräftige Finanzenspritze.

 

Als Viertes könnt in künft'gen Tagen der Club mehr Weiblichkeit vertragen.

Gewinnen wird das Boot auf Dauer mehr Vorschub nur durch Frauenpower.

 

Punkt Fünf lässt trefflich sich umschreiben: Beim Jugend-Training reges Treiben.

"Stadt Aken", einmal ausprobiert, zum Favorit ist avanciert.

 

Als Sechstes wäre wirklich schön so manchen Sportfreund mal zu seh'n,

der uns als Mitglied ist gelistet und doch ein Schattendasein fristet.

 

Der siebte Wunsch fällt gar nicht schwer. Wir wünschten, dass bald Frühling wär',

dass uns're Kanus und Kanuten fröhlich trotzen Wind und Fluten,

 

dass zu Festen wir uns treffen Wildschwein, Fisch und Gulasch essen,

zum Geburtstag kräftig singen, öfter mal das Tanzbein schwingen.

 

dass gesund zur Stammtischrunde wir nur teilen frohe Kunde.

Dass wir trinken auf dein Wohl. So, jetzt ist der Zettel voll.

 

Ein frohes Neues Jahr wünscht allen Lesern der Vereins-Webseite 

Eure Redaktion :-)

 


01. Januar 2020 - Hinweis für Handy-Nutzer

Denjenigen, die unsere Seite mit dem Handy lesen, empfehlen wir, die "Klassische Ansicht" einzuschalten. Diese Möglichkeit findet man am Ende einer beliebigen geöffneten Seite unserer Website. Die klassische Ansicht bringt sämtliche Navigationsmöglichkeiten der Website zum Vorschein und ermöglich Einsicht in alle Verzeichnisse und Unterseiten.

Viel Spaß beim Lesen wünscht die Redaktion 


* Das Logbuch ist Tagebuch und Pinnwand zugleich. Hier werden neue Beiträge angekündigt und wichtige Informationen und Termine bekannt gegeben. Es empfiehlt sich also beim Besuch der Website, immer erst einmal einen Blick ins Logbuch zu werfen. Ein Logbuch ersetzt zwar keinen Mittwoch-Stammtisch, kann aber andere Sportfreunde auf aktuelle Termine oder Änderungen hinweisen sowie Gedächtnislücken wieder schließen.