- Wir bitten um Verständnis,

dass wir keine Beiträge zwecks Werbung zulassen - 


Für den Versand von Dateien (z.B. Fotos) bitten wir, diesen Button zu nutzen:



 #67

Galina & Günter aus Düsseldorf 🕙 22. Oktober 2019

Es gefiel ihnen bei uns so gut, dass aus der Übernachtung gleich ein mehrtägiger Miniurlaub wurde. Unsere Gastfreundschaft wurde gern angenommen. Mit Reiner konnten sie sogar einen Wanderausflug absolvieren. Galina und Günter genossen die Tour zu Biber, Fischadler, Reiher und Kormoran. Bei bestem Wetter und guter Stimmung konnte die Biosphäre mit ruhigem Kellenschlag eingeatmet werden. Am Wendepunkt, am Kilometer 274, vertrat  man sich die Beine. Sichtlich zufrieden mit ihrem Besuch waren die "Düsseldorfer Seebären".


 #66

Reiner Hansel -> Treffen mt Reiner auf der Elbe 1 Cuxhaven 🕙 23. September 2019

Hallo Redaktion!

Ich möchte mich für das geführte Gespräch auf der Elbe 1 in Cuxhaven noch mal bei Reiner (April 2019) bedanken. Wir haben uns nett über Kanufahren und Amateurfunk unterhalten.

Das Angebot bei euch einmal Amateurfunk zu betreiben und Kanu zu fahren ist doch verlockend. Wir werden es einmal in unsere Planung mit aufnehmen.

Viele Grüße an Reiner von Reiner

bei uns sagt man 73


 #65

Katrin & Kersten aus Fürstenwalde 🕙 12. August 2019

Die Bankkauffrau und der IT-ler sind an der Spree zu Hause. Die Brandenburger Gewässer sind üblicherweise ihr Revier. Mit ihrem "MiNi"-Canadier streben sie von Bad Schandau kommend nach Barby. Die Verwandtschaft in Barby wartete gespannt. Nicht von ungefähr also nutzt man Paddel aus Calbe. Anfangs war Katrin skeptisch ob der Entfernung und der Länge der Tagesetappen. Nun, so kurz vor dem Ziel, ist den Beiden Begeisterung ins Gesicht geschrieben. Steuermann Kersten ist sehr zufrieden mit Navigation und Manövrierfähigkeit des Bootes. Wir hoffen, sie haben sich bei uns wohl gefühlt und gut erholt für ihre letzte Etappe.


 #64

Soner, Inci und Tibet aus Bursa,Türkei  🕙 12. August 2019

Eine Menge Freude am Abenteuer Kanuurlaub und reichlich Outdoor-Erfahrung bewies die Familie aus der Türkei, die bei uns rasten konnte Mit Sohnemann Tibet im Solo-Einer kamen sie von Usti nad Labem und waren auf dem Weg nach Havelberg. Berührt von der entgegengebrachten Gastfreundschaft gibt Papa Soner zu Protokoll: "We are so happy to meet you. Your Club is so hospitality."

Wir sagen "Ahoi" und wünschen weiterhin viel Spaß.


 #63

Katrin & Frieder aus Erlangen  🕙 05. August 2019

Die Textilarchiologin und der Physiker aus Mittelfranken sind mit Boot und Rastplatz sehr zufrieden. Zu uns nach Aken kamen sie auf ihrer Tour von Schmilka. Enden wird sie in Magdeburg. Nächster Etappenwunsch ist jedoch, sich das Pretziner Wehr anzuschauen. Beide sind geübte Kanuten - waren schon auf der Saale, im Spreewald und auf dem Regen unterwegs.

Viele schöne bleibende Eindrücke von der Elbe wünschen die Sportfreunde des KCA. 


 #62

Dietrich aus Dresden  🕙 05. August 2019

Dietrich ist mit 3 Kindern in diesem schönen Canadier unterwegs.

Bei uns wechselt die Besatzung und weiter geht es zu zweit zur Müritz.

Gute Fahrt wünschen wir.


 #61

Miranda & David aus London  🕙 01. August 2019

Die zwei Briten kamen mit dem Rad zu uns für 1 Zeltnacht. Sie arbeiten als Projektmanager und sind entlang der Flüsse in ganz Europa mit dem Rad unterwegs.

Miranda: "We have also cycled the Danube (Donau) from Dinaueshingen to Budapest and the Mosel from Metz to Koblenz. We enjoy Camping at the rowing clubs (heute mal bei den Kanuten, die Red.). The river is very beautiful."


 #60

Steffen und Familie aus Trünzig  🕙 01. August 2019

Papa Steffen ist stolz auf seinen selbstgebauten Bootswagen, der sich in multifunktionaler Konstruktion schon auf der "Loire" bewährt hat. Die älteste Tochter gibt mediengewandt per Handy zu Protokoll: 

"Anzahl Personen: 5

Mit einem Kanadier und einem Kajak (Ally.Gator & Lord Voldemort)

Feedback: Sehr schönes Bootshaus, sehr freundlicher Empfang und ein schönes Grundstück zum Campen." 

Ein herzliches Ahoi unseren 5 Gästen.


 #59

Martin aus Weimar  🕙 06. August 2019

Hallo liebe Freunde in Aken!

Ich melde mich hiermit erst mal kurz zurück von meiner Kanu-Expedition auf der Wisla (Weichsel) von Warszawa (Warschau) zur Ostsee und nach Gdansk (Danzig). Drei Wochen in wunderbarer Natur auf einem breiten Fluss mit wenig Wasser, aber sehr naturbelassen. Es war einfach ein Traum - ca. 450 km, aber fast immer Gegenwind. Einen etwas ausführlicheren Bericht werde ich mal in Angriff nehmen.

Bis bald mal wieder

Martin. 


 #58

Peter aus Dresden  🕙 26. Juli 2019

Sein "Trudchen" hat der ehemalige Fahrensmann der DDR-Handelsflotte an unserem Steg gekonnt vertäut. Gelernt ist eben gelernt! Peter ist mit seinen 79 J. noch immer ein richtiger Seebär. Dennoch hat ihn unser Leihfahrrad-Angebot sehr erfreut. Welcher Seemann wird schon gern zum "Landstreicher"!


 #57

Pelle und Miriam aus Hamburg  🕙 25. Juli 2019

Die zwei Hamburger in ihren Booten "Lou" und "Juls" haben sich 2 Wochen Zeit genommen für eine Reise von Königsstein bis Wendland. Pelle ist gern mit seinem Seekajak zum Pagensand die Gezeitenströmung nutzend im heimatlichen Revier unterwegs. Aber auch die Peene und polnische Flußgewässer wie der Bobr sind ihnen in guter Erinnerung. Ob es den beiden in unserer "Erholungslagune" gefallen hat?


 #56

Katrin, Heiko, Konni und Achim aus Hamburg  🕙 25. Juli 2019

Dieses Quartett zieht talwärts auf die Zeltwiese zu den Schönebecker Kanuten. Auch sie kommen auf ihrer nächsten Elbetour gern wieder zu uns ran. Diesmal haben sie das angekündigte Unwetter auf unserer Terrasse sitzend vorbeiziehen lassen und die Blitzfront nicht im Zelt erleben müssen. Mit den Booten "Erdbeere" und "Erbse" ist unterwegs immer gute vitaminhaltige Motivation vorhanden. 


 #55

Liam und Papa Nico aus Plauen  🕙 24. Juli 2019

Zwei Männer auf Elbetour - Ein Großer und ein Kleiner.

Von Elster kamen sie - jeder im Einer.

Nico fuhr die Elbe bis Hamburg schon der Male zwei.

Heute, zusammen mit Sohnemann Liam, sind sie bei uns vorbei.


 #54

Hilde & Rolf aus Dortmund  🕙 24. Juli 2019

Rolf und Hilde, wie es scheint, sind der Meinung selten eins.

So mit "Jau" and auch mit "Nöö" komm'se vorwärts peu à peu. 

Gemeinsam wird jedoch entschieden, bei uns zu zelten auf den Wiesen.

Von Königsstein sie angekommen, ein Premiumplatz ward eingenommen.

Mit Alfred trifft man sich zur Vesper; alle Drei wohl ein Semester.

Doch wer heute bei uns pennt, war dereinst mal prominent.

Kanuslalom fuhr die Hilde auf der Reuß wie eine Wilde.

Auch der Rolf war nicht viel besser, liebte schwierige Gewässer.

Nach dem 59er Rennen sie Weltmeister sich darf nennen.

Steuert heut mit ihrem Mann ruhigere Gewässer an.

Ihr Besuch uns ehrt und freut - gute Fahrt euch und Ahoi!


 #53

Kurzbesuch aus Linz  🕙 24. Juli 2019

Ein Frühaufsteher ist er. Unser Besucher aus Linz (AU) schaute gegen 5.00 Uhr nur zu kurzer "Bier-Tank-Rast" vorbei und setzte seine Elbe-Tour gleich fort.

"Eile mit Weile!", wollten wir ihm noch zurufen, doch da war er schon verschwunden.


 #52

Gerit und Alexej aus Berlin-Treptow 🕙 22. Juli 2019

Zusammen mit "Treibgut" kamen sie bei uns an. Von Coswig zu uns nach Aken und weiter nach Schönebeck bis Wittenberge soll die Reise gehen. Als Lehrer sind Gerit und Alexej an Schulen tätig und von der Landschaft und Atmosphäre an der Mittelelbe begeistert.

Wünschen wir ihnen eine gute Fahrt. Unser Tipp: "Lasst euch auch mal treiben"!



 #51

Jörg aus Badeborn 🕙 21. Juli 2019

Er feierte seinen 50. Geburtstag zusammen mit seiner 18-köpfigen Mannschaft. Aus der Nähe von Quedlinburg kommend waren sie schon öfter unsere Gäste. Es wurde gebadet, sich gesonnt und das Gelände in einen Belagerungszustand versetzt. Jörgs 50-zigster wurde hier am Abend buchstäblich mit Blitz, Donner und Pappelastbruch unwettermäßig gefeiert. Herzlichen Glückwunsch, Jörg!


 #50

Jan, Susann & Krischan aus Halle 🕙 17. Juli 2019

Krischan, Jan und Susann nehmen unsere Zeltwiese für eine Nacht gern an. Als Kanuten aus Halle kommen sie gern mal zum Paddeln wieder. Diesmal sind die Fahrräder auf Rügen gefragt. Jan war vor 12 Jahren schon mal hier. "Was gefällt, besucht man gerne wieder", meint er.


 #49

Andreas & Tim aus Oldenburg 🕙 17. Juli 2019

Sie radelten viel. Unsere Zeltwiese - ein Zwischenziel.

Von Bad Schmiedeberg gestartet, sie ein Marathon erwartet.

Kein Schuber fährt munter mehr die Elbe hinunter.

Weil kein Wasser im Fluß, geht's nur per Kanu, Rad oder zu Fuß.

Doch Andreas und Tim, die kriegen das hin.

Sie haben gut Lachen, denn mit 30 Sachen liegen sie gut in der Zeit und ist Hamburg nicht mehr weit. Hals und Speichenbruch Euch beiden! 


 #48

Andrzej aus Bremen  🕙 16. Juli 2019

Er ist Sportlehrer i.R. (im Ruhestand), doch von Ruhestand ist bei ihm nichts zu spüren. Topfit ist er schon die dritte Woche mit dem Rad unterwegs an der Elbe entlang, um die Müritz rum zu Oder und Neiße. 1.300 Fahrkilometer sind bislang seine Bilanz. Gern nahm er die Empfehlung zum Rasten beim Kanuclub Aken an und freute sich über die angenehme Gesellschaft in unserer Mittwochsrunde. Andrzej ist sichtlich zufrieden: "Ein solch schönes Panorama wie hier hatte ich noch nicht vorm Zelt." 


 #47

Bernd, Iris & Wolfgang aus dem Raum Potsdam  🕙 16. Juli 2019

Sie kamen nach Aken von Coswig und wollten den Mond sehen; zumindest die partieller Finsternis desselben. Ein kleines Mißgeschick offenbarte ein Defizit in unserem Sanikasten, welches nun wieder behoben ist. Gut versorgt konnte das Trio tags darauf seine Fahrt nach Barby fortsetzen. Iris, Wolfgang und Bernd ein kräftiges "Ahoi" und gute Fahrt!


 #46

Frank & Rüdiger aus Nauen und Schwerin  🕙 14. Juli 2019

Die zwei pensionierten Elektroniker erreichten uns im Zweierkajak "Elli". Sie bezeichnen sich selbst als "Grünlinge" auf dem Wasser und starteten doch zu einer Elbetour von Schmilka nach Havelberg. Angetan sind sie von dieser Art zu Reisen, von Fauna und Flora und der sehr freundlichen, unkomplizierten Aufnahme in den Bootshäusern. 


 #45

Mandy & Olaf aus Aue  🕙 03. Juli 2019

War'n die Pfade auch gewunden, haben sie doch zu uns gefunden.

Auf dem Rad mit viel Bewegung kamen sie auf 'ne Empfehlung.

Denn es radeln diese Recken 100 Kilometer-Strecken.

Heute wird bei uns pausiert, dann läuft's morgen wie geschmiert.

Und die fortgeschrittene Stunde, genießt man in geselliger Runde.

Für die Fahrt ins ferne Sachsen wünschen wir geölte Achsen.


 #44

Daniela & Daniel aus Pirna  🕙 06. Juli 2019 

Liebe Kanusportfreunde,

auch wenn die Elbe unser "Hausfluss"  (Elbsandsteingebirge) ist, sind wir jetzt erstmalig von Meißen bis Havelberg unterwegs gewesen & haben es sehr genossen. Vielen Dank für eure Gastfreundschaft! Wir haben uns sehr wohlgefühlt & empfehlen euch gern weiter. Besonders beeindruckend fanden wir euer Angebot, den Sportunterricht mit dem Kanusport für Schulklassen zu kombinieren. Wir hätten uns als Schüler damals sehr über diese Abwechslung gefreut☺. Weiter so!

Viele Grüße flussabwärts!

Daniela & Daniel 


 #43

Karin & Ralf aus Halle  🕙 03. Juli 2019

Die zwei Hallenser sind mit Ihrem Luftboot "Nemo" bei uns eingeflogen. Sie sind von Jugend an Wassersportler auf Weser, Spree, Müritz und Balaton. Nun treffen zum ersten Mal die Elbe-Fluten ihre Paddelschläge. Ihr Quartier fanden Karin und Ralf  heute in unserem Bootshaus. Gute Erfahrungen haben sie mit "Nemo" gesammelt. Das eigenhändig nachgerüstete Steuer präsentiert Ralf voller Stolz. 


 #42

Edgar aus Hamburg-Altona  🕙 03. Juli 2019

Er steuerte unsere sonst ruhige Piratenbucht an. Wegen einer Kanuten-Hochzeit schlug er sein Zelt auf der Nachbarschaftszeltwiese auf. Edgar, der Romantiker, fand beim nächsten Halt bei Rogätz eine stilleres Quartier - eine Halbinsel, ganz für sich allein!

Gönnen wir ihm die Ruhe des abends und wünschen eine gute Reise.


 #41

Raika & Rene aus Rehbrücke  🕙 03. Juli 2019

Raika und Rene aus Rehbrücke waren bei uns zu Gast. Mit ihrem Canadier "TYRR" sind sie seit Radebeul auf der Elbe unterwegs. Ihre Etappe von Coswig endete bei uns, wo sie unser Naturpanorama genossen und die Möglichkeit zum Einkaufen schätzten.

Viel Freude beim Paddeln bis zum Ziel in Tangermünde.


 #40

Sven und Familie aus Dresden 🕙 01. Juni 2019

Sie kennen die Elbe bis Hamburg bereits und wollen das "Filetstück" zwischen Dessau und Magdeburg mit Boot und Zelt näher erkunden. Mit ihren Anfibia-Schlauchbooten haben sie leichtes Spiel, denn sie wiegen zusammen nur 6 kg. Das schafft entspanntes Reisen. Sven schreibt: "Heute ist Kindertag und wir freuen uns, mit beiden Kindern (sechs und eineinhalb Jahre) hier bei Euch auf der Zeltwiese aufzuwachen! Herzlichen Dank für die Gastfreundschaft und unkomplizierte Aufnahme."


 #39

Raimund und Ullrich aus dem Krs. Lippe und Osnabrück 🕙 28. Mai 2019

Die beiden Brüder sind wahre Wasserweltenwanderer. Wo sind sie nicht schon überall gewesen? Auf dem Youkon in Kanada, im Spreewald, auf Ruhr und Lippe, Örtze und Böhme, Rhein und Weser, in Venedig und auf französischen Gewässern Dodogne und Ardeche. Nun können sie die Elbe ihrer beeindruckenden Liste hinzufügen von Prag bis Magdeburg. Ihr Kommentar zum Aufenthalt bei uns: "Danke für die nette und freundliche Aufnahme. Wir kommen gern wieder und empfehlen Euch weiter."

Mit "stets eine Handbreit Wasser unterm Kiel!" verabschieden wir die Weltenbummler zur finalen Elbetappe.


 #38

Peter aus Heidelberg 🕙 28. Mai 2019

Er hat seinen Äskulapstab beiseite gelegt und im Ruhestand gegen ein Doppelpaddel getauscht. Wenn er mehr die Beine bewegen möchte, wandert er mit Gleichgesinnten aus dem Alpenverein. Mit seinem Faltboot aus russischer Produktion paddelt er dieses Jahr von Torgau nach Hamburg. Praktisches Detail: Die per Klettverschluss abzudichtende Ladeluke. Ahoi und gute Fahrt!


 #37

Irene und Wes Warwiek aus Birmingham 🕙 28. Mai 2019

Mit dem Rad sind sie gekommen, einen Monat lang werden sie auf dem Elberadweg unterwegs sein. Bei uns zu Gast von Wittenberg kommend. Ihr Wegführer ist zweisprachig, doch ihre Begeisterung kennt nur eine Sprache. 

"Vielen Dank für die freundliche Willkommen. Wir haben hier eine gute Übernachten gehabt. Wir kommen aus England und mit unseren Fahrrädern von Prag nach Hamburg fahren. Es ist sehr gut für uns, den Kanuclub zu finden mit einem perfekten Gastgeber. Die Gastfreundschaft ist ausgezeichnet. Danke."


 #36

Steffen aus Stemshorn in Niedersachsen  🕙 28. Mai 2019

Sein blauer Einercanadier ist nicht zu übersehen. Interessante Kanutouren führten Steffen bereits auf den Big Salmon River, den Youkon und den Atlin Lake in Übersee. Jetzt war er ab Königsstein auf der Elbe unterwegs und bei uns zu Gast. Sein Tipp: Eine spezielle Luftmatratze mit Daunenfüllung und eingearbeiteter Handpumpe für besten Schlafkomfort. Nächstes Ziel: Magdeburg.

Wir wünschen einen erholsamen Aufenthalt und weiterhin eine gute Fahrt.


 #35

Die Krautwälder aus Edderitz  🕙 04. Mai 2019

Liebe Paddel-Freunde!

Wir danken euch für die Gastlichkeit und Bereitstellung der gemütlichen Unterkunft! Wir würden uns freuen im nächsten Jahr wieder kommen zu dürfen. Besonderer Dank an Reiner, der uns mit Geduld einen Einblick ins Kanuten-Dasein ermöglicht hat.

Herzliche Grüße

Die Krautwälder aus Edderitz


 #34

Arne König aus Aken  🕙 14. Februar 2019

Ihr seid die beste Kanutruppe, die ich kenne!