Kanujugend beginnt mit der Umsetzung der geplanten Ziele

GefĂ€llt 👍6

von Denis Hauptvogel.

Nachdem wir, d.h. die Jugend und ihre Übungsleiter im November des Jahres 2016 die erste Hauptversammlung der Jugend durchfĂŒhrten, wurde jetzt begonnen die ersten Erwartungen unserer Jugend umzusetzen. Nachdem wir das Paddeljahr 2017 mit einer Fahrt vom Kornhaus (Elbkilometer 262) am 12.03.2017 eröffneten, starteten wir einen Tag nach dem Vereinsanpaddeln zu einer 2. Ausfahrt. 

Diesmal, so unser Übungsleiter Denis Hauptvogel, sollte es von Roßlau (Elbkilometer 258) zurĂŒck nach Aken gehen. Die Jugendlichen Jan Eyk Kleske, Chantale Orzol und Paul Alexander Jörß erklĂ€rten sich bereit ihren Übungsleiter Gesellschaft zu leisten und so sammelten wir uns gegen dreiviertel 12 (mittags) um die Boote am Bootshaus unseres Vereins einzustellen und zum Transport aufzuladen und zu sichern. Auf der Fahrt (mit dem Auto) vom Bootshaus nach Roßlau wurden wir, bei herrlich sonnigem Wetter von vielen Passanten, die ebenfalls das Wetter fĂŒr einen Spaziergang nutzten, beĂ€ugt. In Roßlau angekommen luden wir die Kajaks „MĂ€uselein“ und „Schnubbse“ ab und ließen sie zu Wasser. BegrĂŒĂŸt wurden wir von 2 Personen (angenommen Mitglieder des dortigen Vereins), die uns in Kenntnis setzten, dass Sie am gestrigen Samstag ihren Steg zu Wasser ließen.

Wir legten ab und genossen bei sehr schönem Wetter unsren Ausflug. Es ging vorbei an Anglern, Graureihern, dem Industriehafen Roßlau, wieder Graureihern und anderen Vögeln, der MĂŒndung der Mulde in die Elbe am Kornhaus vorbei, bis wir letztendlich eine Rast an den Elbterrassen in Brambach machten.

Wir gönnten uns ein Eis bzw. ein StĂŒck hausgemachten KĂ€sekuchen, leider im Innenraum, da auf der Terrasse nur wenige Tische bereit standen, bezahlten bei der immer „freundlicher“ werdenden Bedienung und machten uns auf, den zweiten Abschnitt unserer Tour zu absolvieren.

Am Bootshaus angekommen nahmen wir unsere Boote aus dem Wasser und halfen unserem Sportsfreund Reiner Liebmann wieder „Herr ĂŒber sein Auto“ zu werden, bevor wir die Kajaks reinigten und wieder in ihre Bootslagen lagerten.

 

Denis Hauptvogel (unter Mithilfe von Chantale, Jan und Paul)         

*Fotos by Denis Hauptvogel & Redaktion*



Kommentar schreiben

Kommentare: 0