· 

Rückblende über die Jahreshauptversammlung des Kanuclubs Aken e.V.

von Hartmut Danne.

An der JHV nahmen 31 Clubmitglieder teil. Ziel der Versammlung war das Resüme des Vorstandes über das vergangene Sportjahr und die Wahl eines neuen Vorstandes. Für den Wahlakt bedeutete das laut unserer Satzung: Die anwesenden Mitglieder zu 100% den Verein repräsentieren.

 

1. Nach kurzer Begrüßung sowie die Wahl des Versammlungsleiters, unseres Sportfreundes Thomas Berger, folgte der Bericht des Vorstandsvorsitzenden Roger Gründling über die statt gefundenen Aktivitäten im Berichtszeitraum des Jahres 2017. Aus der Vielzahl der Aktionen wurden folgende Highlights hervorgehoben:

Ab März 2017

- diverse Arbeitseinsätze im gesamten Bootshausgelände,

- trotz schlechter Witterung fand das zünftige "Anpaddeln" statt.

April

- LKV Anpaddeln von Coswig nach Dessau. Von den 220 teilnehmenden Kanuten stellte der KC Aken allein 26 Aktive. Das war eine sehr guite Bilanz für unseren Verein,

- zum einjährigen Bestehen unserer komplett überarbeiteten Webseite des KCA wurden die Redakteure Swetlana und Mathias Döbbert  für ihren hervorragenden Einsatz vom Verein geehrt.

 

Mai

- Saalefahrt von Wettin nach Bernburg mit 15 Teilnehmern. Die landschaftlich wunderschön war die Fahrt, jedoch durch die geringe Strömung auch sehr anstrengend.

Juni

- es erfolgten diverse Fahrten auf der Saale und auf der schwarzen Elster in Leipzig,

- auf Initiative der Familie Niehoff und J. Peters wurde ein neu angefertigtes Vereinslogoschild an der Toreinfahrt zum Bootshaus installiert und weist mit seiner auffallend schönen Optik den Weg zu unserem Verein.

Juli

- die Sommerfahrt unseres Traditionsbootes C9 "Stadt Aken (Elbe)" in Begleitung von zwei Einer-Kajaks, eine Aktivität der Seniorengruppe des Kanuclubs, war wieder eine gelungene Veranstaltung.

August

- das Sommerfest mit Wildschweinessen fand wie alle Jahre wieder eine gute Resonanz,

- das Trainingslager für die Kinder des KCA wurde von den Jugendübungsleitern hervorragend organisiert und durchgeführt,

- beim jährlichen Stadtfest der Stadt Aken nahm der Kanuclub mit ca. 40 Teilnehmern am Festumzug teil.

September

- es beteiligten sich 23 Sportfreunde an der Muldefahrt, darunter 5 Jugendliche,

- mit 30 Personen waren wir im Rahmen des Abpaddelns auf der Elbe von Aken nach Breitenhagen zu unserem Sportfreund Erhard Kretschmann, dem Fährmann aufgebrochen und wurden mit Bier, Fettbemmen, sauren Gurken und frisch gebackenem Apfelkuchen empfangen,

- eine neue Küche wurde in Eigenleistung im Bootshaus installiert.

Oktober-November

- es fand eine Wasserwanderwart-Schulung des LKV in unseren Räumlichkeiten des Bootshauses statt,

- organisiert vom Ruderclub Aken vereinte uns der jährliche Ball der Wassersportler wieder in den Akener Bierstuben,

- unter Federführung des Sportfreundes Uwe Laqua begann die Auswertung der vorliegenden Fahrtenbücher des Vereins.

Dezember

- Weihnachtsfeiern für Kinder und Erwachsene , das Fischessen und die Silvesterfeier entwickeln sich immer mehr zu Traditionsveranstaltungen.

Im weiteren Verlauf des Rechenschaftsberichtes wurde ein Überblick über die geleisteten Fahrten-Kilometer aller Mitglieder gegeben. Die Gesamtleistung (lt. Fahrtenbücher) im Jahr 2017 betrug 16.975 km. Weitere individuelle Einzelleistungen sind auf unserer Webseite in der Rubrik - die Mannschaft - ersichtlich. Prämiert wurden die Aktivitäten der Sportfreunde Mathias Döbbert und Reiner Liebmann zur Gestaltung unserer Webseite.

Zum Schluß des Rechenschaftsberichtes wurden unsere Vorstandsmitglieder Martin Max und Thomas Berger für außerordentliche  Leistungen  mit einer Ehrenurkunde des KSB/LSB ausgezeichnet.


2. Berichte des Schatzmeisters Martin Max zur Jahresbilanz 2017 und des Kassenprüfers

Finanziell hat der Verein eine positive Entwicklung genommen. Die präsentierten und  geprüften Zahlen belegen einen Überschuss unserer Finanzmittel und einen "Superstand" des Kassenbuches von 6.122 Euro. Dieses positive Ergebnis erlaubt dem Verein die Organisation eines abwechslungsreichen Sportprogramms im neuen Sportjahr und die Realisierung verschiedener Projekte, sowie die Bildung von Rücklagen für kostenintensive Investitionen.  

3. Wahl des Vorstandes und des Kassenprüfers

Nach Entlastung des Vorstandes wurden alle Kandidaten für den Vorstand von den anwesenden 31 Vereinsmitgliedern ohne Gegenstimmen und Enthaltungen im Block für 2 Jahre wiedergewählt.

Als neuer Kassenprüfer kandidierte der Sportfreund Oliver Reinke und wurde ebenfalls einstimmig gewählt.

 

4. Anträge, Zusätze, Diskussionsbeiträge

  • Mathias Döbbert schlug vor, das Jahr 2018 zu nutzen für die Planung einer vom Verein auszurichtenden überregionalen Veranstaltung und bot seine Mithilfe an.
  • Alfred Müller sprach das Problem der Unterbringung unserer Boote in der Bootshalle an. Er regte an, die Lagerung neu zu regeln, da die Kapazitäten knapp sind.
  • eine lebhafte Diskussion entbrannte um die Finanzierung einer neuen Steganlage und die Maßgabe, dafür erhebliche finanzielle Rücklagen zu bilden. Der Vorstand wurde aufgefordert, diese Maßnahme zu präzisieren.
  • Günter Hedderich empfahl, vorhandene Bootsleichen aus der Bootshalle zu entfernen.
  • Günter Weitsch wies auf ein Positionspapier, initiiert vom Segelclub Dresden-Wachwitz e.V. hin, welches die Interessen der Wassersportler gegenüber der Bundespolitik klar zum Ausdruck bringt. Ein auf der Regionalkonferenz am 27.03.2017 in Magdeburg erarbeitetes Gesamtkonzept Elbe (GKE) wurde zwar vom deutschen Bundestag am 23.06.2017 bestätigt, enthält jedoch keine Aussagen zum Wassersport. Der KCA müsse sich zu dieser Thematik positionieren und das Positionspapier aus Dresden unterstützen.

5. Schlusswort des Vorstandsvorsitzenden Roger Gründling

Roger bedankte sich für die gute Durchführung unserer Jahreshauptversammlung hinsichtlich Organisation, Teilnahme und aktiver Mitarbeit. Für die kommende Saison wünschte er sich, dass anstehende Probleme im Vorstand objektiv und auch gemeinsam mit den Mitgliedern gelöst werden, damit kein Stillstand in der Vereinsentwicklung entsteht. 

 

Mit sportlichem Gruß

Hartmut

*Fotos Jens Trebes*


Kommentar schreiben

Kommentare: 0