· 

Feuerschale Eisen(h)ART

 

Seit einigen Tagen hat unser KC Aken

4 (in Worten: vier) neue Mitglieder.

Ja man kann guten Gewissens von wirklich vier

"stahlharten" Mitgliedern sprechen! 


Wie hoch ihre Einsatzfreude?

Bitte schaut genau hin,

sie sind rund um die Uhr

bei Tag wie in der Nacht auf Tour. 

Selbst die Kellen sind gedreht,

woran ihr seht,

keine Sonntagspaddler werden hier erspäht. 

Kommen Gäste auf's Gelände,

für sie erkennbar ganz behände,

wo ist Osten oder West,

den Zelteingang zu legen "The Best"!

Der Initiator dieser eisernen ART

hat auch nicht mit Strom gespart.

Eigentümer und Produzent werden genannt -

bald das 1. Feuer abgebrannt.

Übrigens die Windmühlensymbolik der Kellen

kann man zur Nutzung des Ganzen zur Seite stellen. 

Unser Sportfreund Günter, auch Rudi genannt

hat wohl mit Klaus so einigen Schweißdraht "verbrannt".

Also lieber Rudi: Ein erster kleiner Dank auf diesem Weg.

Wir sehen uns bald am Bootshaus auf'm Steg.

AHOI!

 


Die Schöpfer der Eisenkunst: Günther Rudorff und Klaus Giercke.


Kommentare: 2
  • #2

    Mathias Döbbert (Sonntag, 07 Oktober 2018 11:58)

    Ich würde noch einen Schritt weiter gehen und Klaus Giercke zum Dank für die tolle Arbeit eine einjährige beitragsfreie Mitgliedschaft im Kanuclub anbieten. Und he, vielleicht entdeckt er nicht nur seine Liebe zu stählernen Miniaturpaddlern, sondern zu Paddeln selbst?
    Gruß
    Mathias

  • #1

    Karl-Heinz Schulze (Sonntag, 07 Oktober 2018 10:11)

    Die Feuerschale ist wunderschön geworden. Ein großes Lob den beiden kreativen Gestaltern. Handwerk hat nicht nur goldenen Boden, sondern auch goldene Hände.
    Gruß
    Karl-Heinz