Trainingslager Jugendgruppe 06. - 08.08.2021 

 GefĂ€llt👍5

von Mary-Ann Schnuppe-Schröder & Jan Eyk Kleske 

Der 06.08.2021 war ein sonniger und idyllischer Freitag, an welchem sich unsere Trainer entschieden haben, mit uns ein spontanes Trainingslager durchzufĂŒhren. Also packte alle Kinder und Jugendlichen die Lust auf ein Abenteuer und sie verstauten ihre Zelte, ihren Schlafsack und ihre Sachen ins Auto. Anschließend wurden sie von Ihren Eltern zum Bootshaus gefahren. 

 

Voller Vorfreude bauten wir also alle unsere Zelte auf und waren gespannt was dieser Tag noch mit sich bringt. Gemeinsam spielten wir Karten und Volleyball und genossen dabei den restlichen schönen Freitag. WÀhrend wir Kinder unsere Zeit am Bootshaus genossen, grillten die Erwachsen, sodass wir bei schönem Sonnenuntergang und leckerem Essen den schönen Tag ausklingen lassen konnten.

 

Der zweite Tag begann fĂŒr uns mit einem leckeren FrĂŒhstĂŒck und strahlendem Sonnenschein. Am Vormittag bereiteten wir die Boote fĂŒr unseren Ausflug zum Gremminer See vor. Zur StĂ€rkung gab es einen großen Teller Nudeln.

Als wir am See ankamen, waren alle erstaunt von dem glasklaren Wasser und von den großen Kohlebaggern der Ferropolis. Egal ob groß oder klein, alle waren von der Ferropolis ĂŒberwĂ€ltigt. Nachdem wir uns alle fertig gemacht und die Boote ins Wasser gelassen hatten, ging es auch schon los in Richtung Ferropolis. Es war eine super Aussicht und durch das klare Wasser konnte man an manchen Stellen sogar den Grund des Sees sehen. Wir drehten eine kleine Runde um den See (ca. 8 km). Als wir wieder an unserer Einstiegstelle angekommen waren und die Boote verladen hatten, gingen ein paar von uns ins Wasser fĂŒr eine kleine AbkĂŒhlung.

 

Am Bootshaus angekommen, verbrachte wir den restlichen Abend mit Rösten von Marshmallows, Kartenspielen und beobachteten den schönen Regenbogen, der ĂŒber die Elbe ragte. In einer gemĂŒtlichen Runde saßen wir alle zusammen und genossen den letzten Abend.

 

Am nĂ€chsten Morgen wurden wir mit frischen Brötchen und leckerer Marmelade geweckt. Wir bereiteten wieder die Boote vor und machten eine kleine Tour elbaufwĂ€rts bis zum Kilometer 271. Die Fahrt bergauf war sehr angenehm. Es war wundervolles Wetter und es wehte ein leichter RĂŒckenwind.

Die RĂŒcktour war im Gegensatz dazu nicht so angenehm. Wir hatten den Wind nun von vorne und durch den Wellengang wurden einige unserer Kanuten ganz schön nass. Wieder zurĂŒck am Bootshaus zogen wir uns trockene Sachen an und dann ging es an das Booteputzen.

Zum Mittag gab es Döner und Pizza. Nach dem Essen begannen wir allmÀhlich mit dem Abbau der Zelte, spielten Volleyball und noch ein paar Runden Romme. Als der Tag sich dem Ende zuneigte, verabschiedeten wir uns alle und wir gingen nach Hause mit der Gewissheit, dass das Trainingslager nÀchstes Jahr sicherlich genauso schön werden wird!

Wir, die Jugendgruppe, wollen uns hiermit recht herzlich bei unseren Übungsleitern bedanken. 

 

Mit freundlichen GrĂŒĂŸen 

Mary-Ann & Jan

*Fotos: Marko Helmer*



Kommentare: 0