Eine kleine Laudatio für Roger Gründling

 Gefällt👍7

 von Martin Schurz 

Eine kleine Laudatio für den auf der Brücke stehenden Ex Capitano Roger. 

Ein kurzer Rückblick auf eine letzte Vorstandssitzung im Jahre 1972 im ehemaligen Deutschen Haus.

Teilnehmer waren Gerda Ott, Wolfgang Meissner, Erich Schurz sowie meine Wenigkeit.

 

Wie sollte es weitergehen mit der Sektion Kanu? Die Zeichen für eine Zukunft unseres Vereins sahen sehr traurig aus.

Die älteren Jahrgänge werden sich sicher noch erinnern an die Gründe, wie stark verunreinigtes Wasser der Elbe, vor allem im Sommer bei Niedrigwasser. Die Elbe konnte man auch riechen. Phenol und ein

Cocktail aus Industrie und Kommunalbwasser machten keine Freude, um unseren geliebten Sport zu betreiben.

 

Durch Familiengründung verließ ich zu der Zeit unsere Heimatstadt. Immer wenn ich in Aken war,

führte mich mein erster Weg zum Fluss.

Es muss ja wohl am Anfang der achtziger Jahre fast zu einer Neugründung des Klubs durch Roger Gründling und ein paar wackere Mitstreiter und zu einer Fortführung des Sportbetriebes gekommen sein. Die ersten 10 Jahre hatte sich ja an den äußeren Bedingungen nichts geändert. Um so annerkennungswürdiger ist da die Leistung von Roger zu bewerten. Und heute ist der Club in vielfacher Hinsicht ein Ort der ausgezeichneten Freizeitmöglichkeiten in einer 1A Lage mit einer engagierten Paddelmannschaft von jung bis alt.

 

Also nochmal zum Mitschreiben, ich würde vorschlagen, Roger mit dem Bundes-Verdienst-Kreuz zu ehren. Er hat es verdient nach so langer und erfolgreicher Tätigkeit als Vereinsvorsitzender. Viele Sportfreunde, sowie ich, möchten uns nochmals ganz herzlich für seine geleistete Arbeit bedanken und wünschen ihm weiter immer die Handreit Wasser unter seinem Kiel, egal ob mit Kajak, Canadier oder Segeljacht.

Dem neuen Vorstand wünsche ich einen guten Start und behaltet eure Leidenschaft für unseren Sport.

 

Mit ganz lieben Grüßen

Martin aus Weimar 



Kommentare: 0