Artikel mit dem Tag "Weitere Berichte von Mathias Döbbert"



13. September 2020
von Mathias Döbbert Eine Spazierfahrt durch Leipzig ist ein Juwel im Fahrtenkalender, welches keiner zusätzlichen Ausleuchtung bedarf. Die Wasserwege in der Innenstadt und an der Peripherie sind pulsierende Wasseradern, gesäumt von hinter verschwiegenen Bäumen halb verdeckten Jugendstilvillen, von Auwaldresten und Grünanlagen, von Backsteinbauten, Zeugen industrieller Geschichte und hypermodernen Luxuswohnanlagen mit Balkonen, frei schwebend über der Weißen Elster.

08. September 2020
von Mathias Döbbert

19. Juli 2020
von Mathias Döbbert Tag 5: Thiessow – Zudar Nach der Spazierfahrt von gestern war ich ziemlich sicher, dass nun das Gröbste überwunden sein würde. Entsprechend optimistisch nähere ich mich der Anhöhe von Klein Zicker. Das Dörfchen wirkt noch ganz verschlafen; um 8 Uhr früh – wen wundert's? Danach ist offenes Wasser angesagt; zwei Kilometer lang bis Mönchgut. Noch scheint der Rügensche Bodden zu schlafen. Als ich die gelben Steilufer von Mönchgut erreiche, ist der schlafende Riese...

17. Juli 2020
von Mathias Döbbert Tag 3: Dranske – Schaabe Der Himmel hatte ein Einsehen. Ein sehr netter junger Mann an der Rezeption prüfte für mich den Wetterbericht. Kein Sturm in Sicht. Ich konnte die Umfahrung der Nordspitze von Rügen wagen. Das obligatorische Frühstück musste ich im Stehen einnehmen, denn auf Caravan-Campingplätzen gibt es keinen Bedarf mehr für rustikale Tischgruppen und Bänke.

15. Juli 2020
von Mathias Döbbert Am Freitagabend, den 26. Juni, trudelte ich bei der Verwandtschaft in Stralsund, OT Devin, mit Faltboot im Kofferraum und gefühlten 50 kg Gepäck ein. Die spontane Grillparty kam mir sehr gelegen, denn in meinem Packsack schlummerten für die nächsten Tage nur Tütensuppen und einige Kekse. Also tankte ich noch einmal Energy und Motivation und fieberte dem Start am nächsten Morgen entgegen.

24. Juni 2020
von Mathias Döbbert Der Umbau der Bootshalle war seit langem geplant. Platz für neue Boote wurde dringend gebraucht. Über unseren Sportfreund Alfred Hädicke wurde das Material geordert und beschafft. Dann kam Corona und der Umbau erst einmal zum Erliegen.

05. Juni 2020
von Mathias Döbbert Zu Pfingsten gab es kein halten mehr. Von der Quarantäne-Leine gelassen schwärmten wir aus in alle Himmelsrichtungen, immer das Faltboot im Gepäck oder den Bootswagen im Schlepptau. Und so bot sich zu Pfingsten allen Aktiven ein buntes Programm an Erlebnissen und Eindrücken, die vermutlich noch lange nachwirken werden.

29. Mai 2020
von Mathias Döbbert Wie wir aus zuverlässiger Quelle erfuhren, bereitet sich ein Sportfreund unseres Nachbarvereins, des Ruderclubs Aken, darauf vor, in Afrika auf dem Sambesi zu paddeln. Dies ist sicherlich spannend und aufregend, trieb uns jedoch auch ein paar Sorgenfalten ins Gesicht. Daher möchten wir dem glücklichen Wassersportler hier ein paar Zeilen mit auf den Weg geben.
22. Mai 2020
von Mathias Döbbert Auf Himmelfahrt freue ich mich jedes Jahr besonders. Die Vereinsausfahrt von Roßlau nach Aken mit einem Imbiss-Stopp in Brambach verspricht immer ausgelassene Fröhlichkeit, Spaß und Bewegung auf dem Wasser und an Land entlang der Elbe. Die Senioren lassen gewöhnlich erstmals den Mannschaftsrenner "Stadt Aken" zu Wasser nach einem halben Jahr Winterpause und auch ich nutze an diesem Tag gewöhnlich den närrischen Freiraum, um mich in Trappermanier im Indianerkanu "Maja"...

16. Mai 2020
von Mathias Döbbert und Reiner Liebmann Geisterspiele in der Bundesliga vor leeren Tribünen. Videoauftritte im Internet anstatt tosendem Applaus in prall gefüllten Opernhäusern. Not macht bekanntlich erfinderisch. Nun ist die neue Form künstlerischen Schaffens auch bei uns Wassersportlern angekommen.

Mehr anzeigen