· 

Unser Traditionsboot und die frischen Perspektiven

von Mathias Döbbert

Die Diskussionsbeiträge auf der Hauptversammlung klingen noch in den Ohren.

Große Zustimmung fand der Wunsch von Martin Schurz und Karl-Heinz Schulze, das Flaggschiff des Vereins, den C9 "Stadt Aken" zukünftig intensiver zu nutzen und besonders die nächsten Generationen von Kanuten für dieses Renn- und Wanderboot zu begeistern. Gestern nun fand eine erste gemeinsame Ausfahrt in gemischtem Doppel während des Jugend-Mittwochstrainings statt. Senioren wie Junioren in einem Boot gaben ein schönes optisches wie auch symbolträchtiges Bild ab. Unter der Obhut des erfahrenen Steuermannes Günter Weitsch verlief die Fahrt sehr harmonisch und macht hoffentlich Lust auf mehr. Tradition bleibt Tradition nur dann, wenn sie gelebt wird wird.

*Foto: Reiner Liebmann*



Kommentare: 1
  • #1

    Schurz,Martin Weimar z.Z. Göhren auf Rügen (Mittwoch, 24 April 2019 00:22)

    Mit großer Freude habe ich vernommen,das der C 9 nun aktiver und zukunftsweisend genutzt wird. So muß es sein und es fördert auch den Zusammenhalt zwischen jungen und erfahrenen Paddlern. In diesem Sinne kann ich euch nur zurufen "Macht weiter so und brennt für den C 9". Ich freue mich schon auf eine eventuelle Mitreise in diesem schönen Boot.
    Aber leider kann ich aus Termingründen der Einladung zur Weserfahrt in diesem Jahr nicht folgen.Tut mir sehr leid aber wenn ihr wieder mal jemanden braucht stehe ich gern zur Verfügung.
    Liebe Paddlergrüße von Martin.