Aldebaran erneut auf der Elbe unterwegs

 Gefällt👍9

von Mathias Döbbert

Wir erinnern uns. Im Frühsommer 2020 waren die Forscher und Umweltexperten rund um die ALDEBARAN bei uns im Kanuclub Aken zu Gast. Wir berichteten darüber am 19. Juni 2020 auf unserer Webseite. In der Zwischenzeit ist der Kontakt zur ALDEBARAN und zum "Bundesverband Meeresmüll  e.V." aber nicht abgebrochen.

 In wenigen Tagen startet Teil 2 der Fahrt und unser Elbestädtchen Aken ist wieder eines der Reiseziele. Die Crew selbst schrieb uns dazu in einem Brief folgendes:

 "Vielen Dank für euer Interesse an der Elbe-Expedition 2021 und die tollen Ideen zur Beteiligung an der diesjährigen Tour mit dem Medien- und Forschungsschiff ALDEBARAN. Mit der Elbe-Expedition verfolgen wir das Ziel, mit unterschiedlichen Akteur*innen aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft zusammenzukommen, um Wege aus der (Mikro-)Plastikkrise in Gewässern aufzuzeigen. Die Einbindung eines durchgängigen Forschungsprojektes auf der Elbe-Expedition wäre hierbei wünschenswert. Wir freuen uns auf Ideen von euch zu konkreten Aktionen, die wir am und um das Schiff stattfinden lassen können. Hiermit wollen wir die Problematik für alle sichtbar machen, "Local Heroes" identifizieren und medienwirksame, PR-trächtige Themen bündeln. Dies können beispielsweise Müll- oder Zigarettenstummel-Sammelaktionen in den unterschiedlichen Häfen und an den Elbe-Flussufern der sechs Bundesländer sein. Interviews mit Initiator*innen von Leuchtturmprojekten, welche uns ihre Arbeit vor Ort mit Bildmaterial und Exponaten vorstellen sind ebenso gefragt, wie Bildungsmodule oder (digitale) Side-Events. Die gesamte Tour soll medial begleitet werden, damit wir mit unserer Botschaft eine breite Öffentlichkeit erreichen können."

Von der "Deutschen Meeresstiftung" erhielten wir darĂĽber hinaus nachfolgende AnkĂĽndigung:

"Plastik-Expedition auf der Elbe vom 18. Juni bis zum 7. Juli

Die ALDEBARAN befindet sich gerade noch auf der Werft in Lübeck. Neben einer neuen Lackierung ist das Schiff mit einer komplett neuen Navigations- und Kommunikationsanlage ausgestattet worden. Wesentliche Teile der Technik wurden generalüberholt, so dass die ALDEBARAN ab nächster Woche topfit und in neuem, leuchtenden Gelb zu ihrer nächsten Expedition starten kann. 

Aufbauend auf dem Erfolg des letzten Jahres, startet die Crew des Bundesverbands Meeresmüll e.V. erneut eine Flussexpedition mit dem Medien- und Forschungsschiff ALDEBARAN. Vom 18. Juni bis zum 7. Juli 2021 fahren wir den deutschen Verlauf der Elbe ab, von der tschechischen Grenze bis zur Nordsee. Stationen sind unter anderem Dresden, Meißen, Torgau, Magdeburg, Tangermünde, Boizenburg, Hamburg und Cuxhaven. 

Nachdem wir im vergangenen Jahr auf die Plastikproblematik und ihre Auswirkungen aufmerksam gemacht haben, wollen wir uns dieses Jahr verstärkt möglichen Lösungsansätzen und dem Thema Herstellerverantwortung widmen. Die Nachwuchs-Forschungsgruppe des Projekts VEMIWA der HTW in Dresden wird die Ergebnisse ihrer im letzten Jahr an Bord gesammelten Proben vorstellen. Forschungspartner in diesem Jahr wird das Projekt Wasser 3.0 sein, das sich damit beschäftigt, so effizient, nachhaltig und kostengünstig wie möglich zu verhindern, dass Mikroplastik über das (Ab)Wasser in die Umwelt gelangt."

BegrĂĽĂźen wir also alte Bekannte und neue Gesichter des Forschungsteams in unserer Stadt.

 

Die Termine für die Elbe-Expedition 2021: 

Datum

Ort

Bundesland

Stromkilometer

18.06.21

Dresden

Sachsen

60

19.06.21

Schöna - tschech. Grenze

Sachsen

0

20.06.21

Dresden

Sachsen

40

21.06.21

Yachtsteg MeiĂźen

Sachsen

80

22.06.21

Industriehafen MĂĽhlberg

Brandenburg

120

23.06.21

Hafen Torgau

Sachsen

160

24.06.21

Elster

Sachsen-Anhalt

200

25.06.21

Coswig

Sachsen

240

26.06.21

Aken

Sachsen-Anhalt

280

27.06.21

Magdeburg

Sachsen-Anhalt

320

28.06.21

Parey (Verbindungskanal)

Sachsen-Anhalt

360

29.06.21

TangermĂĽnde/Arneburg

Sachsen-Anhalt

400

30.06.21

Schnackenburg

Niedersachsen

440

01.07.21

Hitzacker

Niedersachsen

480

02.07.21

Boizenburg

Niedersachsen

520

03.07.21

Sandkrug/Artelnburg

Niedersachsen

560

04.07.21

Hamburg

Hamburg

600

05.07.21

GlĂĽckstadt

Schleswig-Holstein

640

06.07.21

BrunsbĂĽttel / OstemĂĽndung

Schleswig-Holstein

680

07.07.21

Cuxhaven

Niedersachsen

720



Kommentare: 1
  • #1

    Karl-Heinz Schulze (Montag, 14 Juni 2021 16:23)

    Hallo
    Man kann nicht oft genug die Finger in die Wunde legen , Super Projekt ����
    Nicht nur sprechen , sondern machen.

    Vlg. Karl-Heinz